18. Zurich Film Festival 2022

Wir berichten mit Kritiken und News vom Schweizer Filmfestival, wo Filme wie Mad Heidi, Die goldenen Jahre, Der Nachname, Im Westen Nichts Neues und viele weitere gezeigt werden. Bei uns erfährst du, was die Filme von morgen taugen.

Artikel (68)
Movies (142)

Jours de fêtes

Diese Doku präsentiert vier ganz unterschiedliche Persönlichkeiten. Doch sie alle feiern die Feiertage Russlands - ein Land, das sich ständig in latenter Gefahr eines Kriegsausbruchs befindet.

Cowboy Poets

Wir sagen euch in der Kritik, weshalb Western-Fans diesen faszinierenden Dokumentationsfilm über dichtende und singende Cowgirls und Cowboys auf keinen Fall verpassen sollten.

Seire

Was an faulen Äpfeln beängstigend sein kann und was dieser südkoreanische Film sonst noch zu bieten hat ausser Obst und einer südkoreanischen Tradition, könnt ihr hier nachlesen.

A Taste of Whale

Die Bevölkerung der Faröer erlegt noch immer Pilotwale, obschon ein internationales Abkommen dies längst verbieten würde. Dem schmalen Grat zwischen Tradition und Moderne widmet sich dieser Film.

When the World Watched: Italy 2006

Weltmeisterliche Voten von Fifas Gnaden. Auch die Azurri haben nun endlich einen Turnierfilm ganz für sich alleine. Auch wenn 2006 im Fussball-Italien nicht alles glänzte - der WM-Pokal bleibt.

Drei Stuntfrauen und zwei Roadtrips. Die Gewinnerinnen und Gewinner am 18. Zurich Film Festival

An der grossen Awards Night in Zürcher Opernhaus wurden wieder die Goldenen Augen verteilt. Hauptpreise gab es dabei wie immer in drei unterschiedlichen Kategorien zu gewinnen.

OutNow Jury Grid at ZFF 2022: Der Fokus-Wettbewerb vermag noch nicht zu überzeugen

Im der ZFF-Wettbewerbssektion «Fokus» werden Filme aus der Schweiz, Deutschland und Österreich ins Zentrum gerückt. Doch wirklich von den Socken gehauen hat noch keiner der dort gezeigten Filme.

A Forgotten Man

In dieser soliden Adaption eines Thomas-Hürlimann-Stücks kehrt der Schweizer Botschafter in Berlin nach dem Zweiten Weltkreig in seine Heimat zurück. Und kämpft mit Dämonen aus der Vergangenheit.

Rubikon

Drei Menschen sind gefangen in einer Raumstation. Spannendes Kammerspiel oder das grosse Gähnen? Die Antwort liegt irgendwo dazwischen, wie ihr in unserer Kritik lesen könnt.

My Imaginary Country - Mi país imaginario

Chile brennt: Durch eine Preiserhöhung eskaliert die bereits angespannte Situation und über den Strassenkämpfen schwebt der Gesang von freiheitssuchenden Frauen. Diese Dokumentation berichtet davon.

The Cake Dynasty - Kagefabrikken

In dieser dänischen Komödie findet ein Oberbäcker neue Wege, um seine Produkte zu vermarkten - und sorgt damit für einen Culture-Clash. Wir verraten, ob uns diese Kuchenmischung schmeckt.

The Magic Flute

Ein junger, aufstrebender Sänger schreibt sich ins Mozart-Internat ein. Mit dem Buch seines Vaters begibt er sich auf eine magische Reise. Mehr magische Momente gibt es in unserer Kritik.

Der Räuber Hotzenplotz

Die zeitlose Kindergeschichte von Otfried Preussler erscheint in einer neuen Inszenierung. Wir erklären euch, ob sie sowohl für Klein als auch Gross etwas taugt. De Film gits au uf Schwiizerdüütsch.

Lucy ist jetzt Gangster

Ein starkes Mädchen hilft ihrer Familie aus der Patsche. Klingt zumindest nach einem positiven Kinderfilm. Wir haben ihn am Zurich Film Festival 2022 gesehen - und wurden nicht warm mit ihm.

The Almond and the Seahorse

«Pitch Perfect»-Star Rebel Wilson und Charlotte Gainsbourg zeigen, wie schwer es sein kann, loszulassen. Ob der Film länger im Gedächtnis bleibt oder nicht mal das Seepferdchen schafft, lest ihr hier.

Marlowe

Film noir im Tiktok-Zeitalter: Liam Neeson als Philip Marlowe. Diane Kruger als Femme fatale. Das alles in einem Thriller basierend auf dem Roman «The Black-Eyed Blonde». Lohnt sich der Retro-Mix?

Girl Gang

Eine Doku über eine Influencerin? Wieso soll man 98 Minuten einem verwöhnten Goof zuschauen? Wer so denkt, verpasst einen sehenswerten und vor allem auch beunruhigenden Film.

Der Nachname

«Der Vorname» war ein Remake eines französischen Theaterstückes und Filmes. Diese Fortsetzung wurde nun von Grund auf von den Deutschen selbst erdacht. Ob das eine gute Idee war?

The Killing of a Journalist

2018 wird ein slowakischer Investigativ-Journalist ermordet. Die Geschehnisse sind mittlerweile grösstenteils aufgedeckt und bewegten die gesamte Nation. Braucht es nun auch noch einen Film dazu?

Jihad Rehab

Vier ehemalige Guantanamo-Häftlinge werden in einem Deradikalisierungsprogramm begleitet. Der Dokumentarfilm zeigt vermeintliche Ex-Terroristen - und sorgte damit für einen Skandal.

Seite:
Movies (142)