11. Zurich Film Festival 2015

Artikel (48)
Movies (84)

Das ZFF hat begonnen

Nach dem Jubiläumsjahr 2014 geht es ans nächste Kapitel des Zurich Film Festivals. Die Opening Night im Zürcher Kino Corso mit der Hälfte der Schweizer Prominenz läutet es ein.

Award Night - Die Gewinner des 11. Zurich Film Festival

Nach 10 Tagen volles Programm ist nun das 11. Zurich Film Festival schon wieder vorbei, und erneut fand das Festival in der grossen Awardshow im Opernhaus Zürich ein spektakulär inszeniertes Ende.

Golden Icon Award: Arnold Schwarzenegger

Als Kampfmaschine aus der Zukunft schrieb Arnold Schwarzenegger Geschichte und noch heute gehört "I'll be back" zu seinem Repertoire. Am 30.09.2015 nahm er den Golden Icon Award in Zürich entgegen.

Lifetime Achievement Award: Armin Mueller-Stahl

Armin Mueller-Stahl gehört zu den beliebtesten Schauspieler Deutschlands und kann auf eine lange und erfolgreiche Karriere zurückblicken. Am 11. ZFF wurde er nun für sein Lebenswerk ausgezeichnet.

Career Achievement Award: Steve Golin

Mit Filmen wie The Game, Wild at Heart oder Being John Malkovich hat Produzent Steve Golin viele Perlen des modernen Konos abgeliefert und dafür wird er nun mit dem Career Achievement Award geehrt.

The New A-Lister - Golden Eye Award: Liam Hemsworth

Der "Hunger Games"-Star Liam Hemsworth besuchte mit "The Dressmaker" die Limmattstadt, um den Film vorzustellen, die Pressekonferenz zu besuchen und den The New-A-Lister-Award entgegenzunehmen.

Golden Eye Award: Kiefer Sutherland

Als Jack Bauer hat er die moderne Fernsehwelt geprägt und in seiner Signaturrolle insgesamt neun Staffeln lang die Fans begeistert. Nun war er in Zürich und nahm seinen Golden Eye Award entgegen.

Das wird ein Spass: Erster durchgeknallter Trailer zu "Kill Your Friends" mit Nicholas Hoult

"Mad Max: Fury Road"-Star Nicholas Hoult spielt in der Verfilmung des Buches von John Niven einen Mann in der Musikbranche, der auf der Suche nach dem nächsten Megahit über Leichen geht.

Das Zurich Film Festival kündigt weitere Filme für die 2015-Ausgabe an

Neues vom Deppen-Johnny, ein brutaler Drogen-Thriller vom "Prisoners"-Regisseur und Emma Watson: Das ZFF hat soeben sechs weitere Filme zu ihren diesjährigen Line-up hinzugefügt.

Das Zurich Film Festival gibt seine ersten Filme bekannt

Vom 24. September bis zum 4. Oktober findet schon zum elften Mal das Filmfestival an der Limmat statt. Die ersten Highlights haben die Organisatoren nun schon bekanntgegeben.

Köpek (2015)

Drei Menschen, drei Schicksale. Cemo, Hayat und Ebru kämpfen in Istanbul um ihre Existenz. Doch am heutigen Tag werden sie sich von den Menschen die sie unterdrücken, nicht einschüchtern lassen.

Félix et Meira (2014)

Eine streng orthodoxe jüdische Frau hat gerade ihr erstes Kind bekommen. Doch sie sehnt sich nach weit mehr als Familienglück. Ausgezeichnet als der beste kanadische Film des Toronto Film Festival.

Wolf Totem (2015)

Als die Regierung beschliesst, die Wolfsrudel in der mongolischen Steppe auszurotten, beschliesst Chenz Zhen, einen Welpen bei sich aufzunehmen. Allerdings sind davon nicht alle so begeistert wie er.

The Survivalist (2015)

Die Erdölvorräte sind aufgebraucht und Nahrung ist längst Mangelware. In einer Welt nahe am Abgrund kämpft jeder selbst um sein Überleben. So auch ein junger Einzelgänger im Wald. Mit Gewehr und eigenem Garten versucht er in seiner bescheidenen Hütte zu überleben. Koste es was es wolle.

Maryland (2015)

Ein Job, schwieriger als angenommen. Eine Familie mit mehr Hintergrund als erwartet. Der Thriller kommt etwas (zu) spät in die Gänge, bleibt dann aber spannend und reisst mit.

A Perfect Day (2015)

Entwicklungshilfe im Balkan gegen Ende des Krieges? Das hört sich nicht nur für die Helfer vor Ort anstrengend an. Weshalb dem nicht so ist und warum dieses Drama mehr Komödie ist, lest ihr hier.

Couple in a Hole (2015)

Eine Ehepaar macht auf Höhlenmenschen. Seit sie ihren Sohn verloren haben, leben John und Karen in einer Höhle im Wald. Er sucht nach Nahrung und sie trauert. Können sie ihr Trauma bewältigen?

Results (2015)

Cobie Smulders in einer Komödie, welche zu wenig witzig, aber viel zu romantisch ausfällt und den Zuschauer teilnahmslos am Geschehen teilhaben lässt. Da wäre mehr dringelegen!

The Woods (2015)

Wenn man frisch umgezogen ist und die Nachbarn davor warnen, den Wald zu betreten, sollte man darauf hören. Vor allem im irischen Hinterland, wo Waldgeister mehr als nur Geschichten zu sein scheinen.

Strangerland (2015)

Suspense-Thriller über zwei verschwundene Kinder in einer australischen Kleinstadt umringt vom Outback. Unter dem Druck gehen die Eltern zugrunde und suchen neben ihren Kindern nach Schuldigen.

Seite:
Movies (84)