77. Mostra Internazionale d'Arte Cinematografica 2020

Wir berichten vom ältesten Filmfestival der Welt, das als erstes grosses Filmfest nach der COVID-19-Pandemie den einigermassen Regelbetrieb wieder aufnimmt. Lerne alles über die kommenden Filme in unserem mit Newsberichten und Filmkritiken bis oben vollgestopften Venedig-Special.

Artikel (27)
Movies (54)

The Furnace

Auch Kameltreiber versuchtem im vorletzten Jahrhundert ihr Glück auf dem Fünften Kontinent. «The Furnace» beweist nach «The Nightingale» und «Sweet Country»: Venedig liebt australische Western.

Miss Marx

Schon mal von den Töchtern von Karl Marx gehört? Wir auch nicht! Die jüngste der vier, Eleanor, ist nun Thema im Film der Italienerin Susanna Nicchiarelli. Sie buhlt auf dem Lido um die Preise.

Quo vadis, Aida?

Die Bosnierin Jasmila Žbanić widmet sich dem dunkelsten Kapitel der jungen Geschichte ihres Landes, dem Massaker von Srebrenica. Ihr Piece de Résistance ist ein Thriller, der aufrütteln soll.

Never Gonna Snow Again

Ein polnischer Beitrag als erste grobe Enttäuschung im Wettbewerb der 77. Mostra in Venedig. Ein ukrainischer Masseur beglückt leider nur die Mehrbesseren auf der Leinwand, weniger die Menschen davor.

Apples - Mila

Der Eröffnungsfilm der Orizzonti-Sektion in Venedig stellt eine fiktive Pandemie ins Zentrum. Statt Viren aus Wuhan bekämpfen die Menschen im griechischen Beitrag kollektiven Gedächtnisschwund.

The Sun

Der iranische Beitrag im Wettbewerb des Filmfestivals Venedig überzeugt mit einer flott erzählten Geschichte über die Strassenkinder von Teheran und ihrem Kampf um Bildung und das Überleben.

The Disciple

Tief eintauchen in die klassische indische Musik lässt sich mit «The Disciple». Dem ersten indischen Film seit «Monsoon Wedding» im Wettbewerb der Mostra Cinematografica von Venedig.

Seite:
Movies (54)