67. Internationale Filmfestspiele Berlin 2017

Berlin lädt zum 67. Mal zu den internationalen Filmfestspielen. Regisseur Paul Verhoeven hat den Jury-Vorsitz und darf mit seinen Kolleginen und Kollegen aus 18 Filmen einen Gewinner für den Goldenen Bären aussuchen. Darunter sind neue Filme von Aki Kaurismäki (The Other Side of Hope), Josef Hader (Wilde Maus) und Oren Moverman (The Dinner). Ausser Konkurrenz werden T2 Trainspotting und Hugh Jackmans letzter Wolverine-Streifen (Logan) gezeigt.

OutNow.CH wird in die Tasten hauen, damit auch, die es nicht in die Berliner Kälte geschafft haben, wissen, was läuft.

Artikel (22)
Movies (23)

Ungarisches Drama gewinnt Berlinale 2017

Regisseur Paul Verhoeven und seine Jury-Kollegen zeichneten "A Teströl és Lélekröl" mit dem Goldenen Bären der Filmfestspiele von Berlin aus. Über den Regiepreis konnte sich Aki Kaurismäki freuen.

Die 67. Berlinale ist gestartet

Das Festival in der deutschen Hauptstadt zeigt noch bis zum nächsten Sonntag über 400 Filme. OutNow.CH hat ein Zweierteam vor Ort, das sich den einen oder anderen ansehen wird.

Return to Montauk

Volker Schlöndorffs Drama um eine Liebesgeschichte in New York: Ein Schriftsteller und eine Anwältin treffen sich nach langer Zeit wieder im Big Apple, wo alte Gefühle wieder hervorbrechen.

I Am Not Your Negro (2016)

Oscarnominierte Dokumentation über Rassismus in den USA, basierend auf den Schriften von James Baldwin, der sich mit den Bürgerrechtlern Martin Luther King, Malcolm X und Medgar Evers befasste.

The Queen of Spain - La reina de España (2016)

Penélope Cruz spielt eine Schauspielerin, die in einem Film über die spanische Königin mitspielen soll und sich dann der Franco-Diktatur widersetzt. Erst in der zweiten Hälfte überzeugend.

Sage femme

Catherine Deneuve spielt in diesem Drama eine Frau, die die Tochter ihres ehemaligen Geliebten kontaktiert, weil sie sonst niemanden mehr hat in ihrem Leben. Leider in die Länge gezogen.

Berlin Syndrome

Ein Berliner Horrorfilm! Seine Premiere feierte er - wie passend - an der diesjährigen Berlinale. Optisch ist er sehr ästhetisch, die Story ist allerdings ziemlich dämlich.

The Other Side of Hope - Toivon tuolla puolen

Im neuesten Film von Aki Kaurismäki treffen zwei ganz unterschiedliche Charaktere aufeinander. Was als Komödie beginnt, hat dramatische Hintergründe mit Bezug zur Aktualität heutiger Weltgeschichte.

The Lost City of Z (2016)

Ein junger britischer Soldat bricht nach Bolivien auf, um das unerforschte Gebiet des Amazonas zu vermessen. Ein richtiger Abenteuerfilm! Und Robert Pattinson ist auch noch dabei.

Logan

Wolverine ist wieder da! Der neue Film mit einem gealterten Mutanten feierte gestern an der Berlinale seine Weltpremiere. Top oder flop? Wir sagen's euch in unserem Review!

The Bar - El bar

Das neuste furiose Werk des spanischen Regisseurs Alex de la Iglesia pendelt zwischen Thriller und Komödie und blickt tief in die menschliche Seele und unser klischeehaftes Denken. Cool!

Es war einmal in Deutschland...

Moritz Bleibtreu spielt einen jüdischen Holocaust-Überlebenden, der in der Nachkriegszeit Bettwäsche verkauft. Leider kann der tragikomische Film nicht alle Fragen beantworten, die er stellt.

Maudie (2016)

Dieser Film über die Künstlerin Maud Lewis zeigt keine klassische Erfolgsstory, sondern eine kleine Liebesgeschichte. Ob diese berührt, lest ihr in unserer Berlinale-Kritik.

Joaquim

Eine Episode aus dem Leben des brasilianischen Nationalhelden Joaquim Jose da Silva Xavier, die mit einem abgeschlagenen Kopf beginnt. Doch hat der Film wenigstens Hand und Fuss?

The Party

Cillian Murphy, Emily Mortimer, Timothy Spall, Kristin Scott Thomas und Bruno Ganz treffen sich zu einem Abendessen. Nicht nur wegen dem tollen Schauspieleraufgebot ist "The Party" grosse Klasse.

Helle Nächte

Ein Vater und sein Sohn gehen auf einen Road-Trip in Norwegen. Doch statt fröhlichem Singen am Lauerfeuer gibt es hier nur viel Schweigen. Für uns eindeutig eine zu stille Sache.

Viceroy's House

Regisseurin Gurinder Chadha beleuchtet in ihrem Historienfilm die politischen Hintergründe der Aufteilung Indiens in das muslimische Pakistan und das säkulare Indien im Jahr 1947.

Wilde Maus

Der gefeierte österreichische Schauspieler und Kabarettist Josef Hader ("Der Knochenmann") hat sein Regiedebüt inszeniert und durfte es gleich auf der Berlinale vorstellen. Hier kommt unsere Kritik.

Le jeune Karl Marx

Ein Biopic über die Gründerväter des Kommunismus: Karl Marx und Friedrich Engels. Erzählt werden die frühen Jahre, wobei der Fokus auf dem Werdegang von Marx liegt. Interessant und spannend!

The Dinner

Rebecca Hall, Laura Linney, Richard Gere und Steve Coogan treffen sich zum Essen. Je länger der Abend dauert, desto angriffslustiger werden die Protagonisten. Der neue "Carnage"? Wir sagen es euch.

Seite:
Movies (23)