OutCast - Episode 257: Scheissfilme

Kennt ihr diese Filme, die gewollt langweilen, voller mühsamer Symbolik sind und sich grundsätzlich allen Konventionen verweigern? Das ist der Scheissfilm, das Thema dieser Folge des OutCast.

© OutNow

Wer schon mal an einem Festival war, kennt sie wahrscheinlich, diese sperrigen, unzugänglichen Autorenfilme, die von der Kritik gefeiert werden, bei denen man als Zuschauerin oder Zuschauer aber denkt: «Hä?». Ja, um solche Filme geht es in dieser Folge. Simon und Nicolas diskutieren darin, ob Kunst unterhaltsam sein darf, stellen die berühmt-berüchtigsten Hardcore-Arthouse-Schinken vor und verraten, warum ein «Scheissfilm» nicht zwingend auch scheisse sein muss.

Besprochene Filme:

Der Amerikanische Freund
Der Himmel über Berlin
Landscape in the Mist
Farben-Trilogie
The Gaze of Odysseus
The Brown Bunny
Uncle Boonmee Who Can Recall His Past Lives
Once Upon A Time in Anatolia
Holy Motors
Winter Sleep
Unrueh


Thema nächste Woche: Babylon, Holy Spider und Decision To Leave

OutCast - Episode 257 hören:

Artwork von Phil Dragash

Nicolas Nater [nna]

Nicolas schreibt seit 2013 für OutNow. Er moderiert seit 2017 zusammen mit Marco Albini den OutCast. Ausser für Geisterbahn-Horrorfilme, überlange Dramen und Souls-Games ist er filmisch wie spielerisch für ziemlich alles zu haben. Ihm wird aber regelmässig vorgeworfen, er hätte nichts gesehen.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Instagram
  6. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
OutNow