Die grosse Kinofilmvorschau 2023 - Teil drei (Juli bis September)

In den Sommermonaten werden im Kino erneut die schweren Geschütze aufgefahren: Marvel! Tom Cruise! Christopher Nolan! Barbie! Zudem Jason Statham, Denzel Washington und ganz viele schnelle Autos.

Margot Robbie in «Barbie» © 2022 Warner Bros. Ent. All Rights Reserved.

Juli

Insidious 5

Im fünften Teil der erfolgreichen Horrorreihe führt Hauptdarsteller Patrick Wilson zum ersten Mal Regie. Zusammen mit Film-Frau Rose Byrne wird er auch vor der Kamera zu sehen sein, doch wird sich der Grusler auf Sohnemann Dalton Lambert (Ty Simpkins) fokussieren und darauf, wie dieser auf dem College-Campus von etwas Unheimlichem verfolgt wird.
Kinostart: 6. Juli 2023

Ladybug & Cat Noir: Awakening

Der Kinofilm zur beliebten Animationsserie, in welcher sich zwei Teens in Superhelden verwandeln. Um Paris vor dem Untergang zu retten, begeben sich die beiden auf eine gewagte Mission und ein unvergessliches Abenteuer - von den Katakomben der Stadt bis hinauf zu den atemberaubenden Höhen des Eiffelturms.
Kinostart: 6. Juli 2023

Mission: Impossible - Dead Reckoning Part One

Nach seinen kurzen, aber äusserst erfolgreichen «Kampfjet-Ferien» schlüpft Superstar Tom Cruise hier zum bereits siebten Mal in die Rolle des IMF-Agenten Ethan Hunt. Über den Plot ist bis jetzt kaum etwas durchgesickert, doch schaut man die Filme vor allem wegen den wilden Stunts, bei denen Cruise jeweils höchstpersönlich dem Tod die lange Nase zeigt. Rebecca Ferguson, Simon Pegg und Ving Rhames sind ebenfalls wieder mit von der Partie, neu hinzugestossen sind Haley Atwell, Pom Klementieff und Cary Elwes.
Kinostart: 13. Juli 2023

Barbie

C'mon, Barbie, let's go party. Ehrlich gesagt waren wir zu Beginn nicht gerade aus dem Häuschen, als wir von einem Barbie-Film erfahren haben. Aber dann kam ein Cast und eine Crew zusammen, die das änderten. Regie führte die brillante Greta Gerwig, die zusammen mit ihrem Mann Noah Baumbach das Drehbuch schrieb, während Margot Robbie, Ryan Gosling, Will Ferrell, Simu Liu, Emma Mackey und Kate McKinnon vor der Kamera standen. Sie alle, wie auch die viral gegangenen Bilder vom Set, versprechen quietschbunten Spass.
Kinostart: 20. Juli 2023

Harold and the Purple Crayon

In den USA gehört der 1955 erschienene «Harold and the Purple Crayon» zu den beliebtesten Kinderbüchern überhaupt. In der Realverfilmung geht der junge Harold mit der Hilfe seiner magischen Kreide auf eine grosse Mission. Regie bei dem Realfilm führte Animationsspezialist Carlos Saldanha (Ice Age, Rio, Ferdinand)
Kinostart: 20. Juli 2023

Oppenheimer

Für viele ist dieses Biopic über den Vater der Atombombe der meisterwartete Film des Jahres. Der Grund: Christopher Nolan führte Regie. Und wenn der Regisseur von Filmen wie The Dark Knight und Inception ruft, dann kommen sie alle. Als J. Robert Oppenheimer wird Cillian Murphy zu sehen sein, weitere Rollen gingen an Florence Pugh, Emily Blunt, Matt Damon, Robert Downey Jr., Matthew Modine, Kenneth Branagh, Gary Oldman, Josh Hartnett, Rami Malek, Casey Affleck, Dane DeHaan, James D'Arcy, Alden Ehrenreich und Olivia Thirlby.
Kinostart: 20. Juli 2023

The Marvels

Nach Ant-Man and the Wasp: Quantumania der zweite Marvel-Film von 2023. Brie Larsons Captain Marvel spannt hier mit der aus der gleichnamigen Disney+-Serie bekannten Ms. Marvel (Iman Vellani) zusammen. Samuel L. Jackson ist als Nick Fury ebenfalls wieder am Start. Regie führte Nia DaCosta (Candyman).
Kinostart: 26. Juli 2023

August

The Meg 2: The Trench

Jason Statham kämpft gegen einen Riesenhai! Eine Prämisse, die im Sommer 2018 wunderbar am Box-Office funktionierte. Über 530 Millionen Dollar spielte The Meg ein, sodass nun das Sequel folgt. Statham ist natürlich wieder dabei und wird es wohl mit einem noch grösseren Urzeitmonster zu tun bekommen. Indie-Regisseur und Blockbuster-Neuling Ben Wheatley (Free Fire) inszenierte das Ganze.
Kinostart: 3. August 2023

Jason Statham in «The Meg»
Jason Statham in «The Meg» © 2018 Warner Bros. Ent. All Rights Reserved.

Teenage Mutant Ninja Turtles: Mutant Mayhem

Die Turtles kehren nach zwei Ausflügen in die «reale Welt» hier wieder in reiner animierter Form zurück. Viel ist noch nicht bekannt, doch da mit Jeff Rowe und Kyler Spears zwei Herren am Werk waren, die den fantastischen The Mitchells vs the Machines mitinszeniert haben, darf man durchaus optimistisch auf das neuste Abenteuer von Leonardo, Donatello, Raphael und Michelangelo schauen.
Kinostart: 3. August 2023

Challengers

Jetzt, da Roger Federer zurückgetreten ist, müssen wir unsere Tennis-Kicks irgendwo anders holen - zum Beispiel im Kino. Im Sportfilm Challengers zeigt Regisseur Luca Guadagnino (Bones and All) den Aufstieg und Fall von drei jungen Tennistalenten. Zendaya, Josh O'Connor und Mike Faist spielen die Hauptrollen.
Kinostart: 10. August 2023

Gran Turismo

Eine der beliebtesten Autorennreihen der Game-Welt wagt den Sprung auf die grosse Leinwand. Der Film von Neill Blomkamp (Elysium) erzählt die wahre Geschichte eines Gamers, welcher es mit seinen Skills an der Konsole zum professionellen Rennfahrer bringt. David Harbour und Orlando Bloom sind unter anderem Teil des Casts.
Kinostart: 10. August 2023

Bild aus «Gran Turismo 7»
Bild aus «Gran Turismo 7» © Sony Interactive Entertainment

Haunted Mansion

Disney schickt uns zurück ins Gruselhaus. Im Filmupdate zur beliebten Disneypark-Attraktion zieht eine Mutter (Rosario Dawson) mit ihren Kids in eine neue Bleibe ein, wo es ordentlich spukt. In Nebenrollen sind unter anderem Owen Wilson, Tiffany Haddish, Danny DeVito und Lakeith Stanfield zu sehen.
Kinostart: 10. August 2023

Blue Beetle

Im Film aus dem DC Extended Universe findet der mexikanische Teenager Jaime Reyes (Xolo Maridueña) einen ausserirdischen Käfer, der ihm eine übermächtige Rüstung verleiht. Als Blue Beetle sagt er daraufhin dem Bösen den Kampf an. In Nebenrollen treten unter anderem Susan Sarandon und George Lopez auf.
Kinostart: 17. August 2023

The Last Voyage of Demeter

Nach Renfield im April kommt im August schon der nächste Film, der von Bram Stokers «Dracula» inspiriert wurde. Der Horrorfilm von Genrespezialist André Øvredal (The Autopsy of Jane Doe) schmückt das Kapitel aus Stokers Roman aus, in dem Dracula auf einem Schiff nach London gebracht wird - und die Besatzung des Handelsschiffes Demeter bei der Ankunft stark dezimiert ist. Ein Slasher mit Dracula höchstpersönlich als Killer? Sehr interessant.
Kinostart: 17. August 2023

The Equalizer 3

Im August 2023 wird Denzel Washington erneut in der Rolle des Ex-CIA-Agent Robert McCall für Gerechtigkeit sorgen. An seiner Seite tritt Dakota Fanning auf, mit der er vor fast 20 Jahren in Man on Fire schon die Leinwand teilte. Regie führte erneut Actionspezialist Antoine Fuqua; gedreht wurde unter anderem an der Amalfiküste in Italien.
Kinostart: 31. August 2023

Gaia Scodellaro, Denzel Washington und Dakota Fanning beim Drehstart zu «The Equalizer 3»
Gaia Scodellaro, Denzel Washington und Dakota Fanning beim Drehstart zu «The Equalizer 3» © 2022 CTMG, Inc. All Rights Reserved.

September

The Nun 2

Obwohl Mastermind James Wan auf dem Absprung ist, wird die Horrorreihe The Conjuring bei Warner Bros. weitergeführt. Im Sequel zum erfolgreichen Spin-off The Nun wird die unheimliche Nonne erneut für Angst und Schrecken sorgen.
Kinostart: 7. September 2023

The Expendables 4

Zwar fehlt noch ein offizielles Startdatum für die Schweiz, doch wird der vierte Teil der Actionreihe am 21. September 2023 in den US-Kinos starten. Regisseur Scott Waugh (Need for Speed) lässt die Kampftruppe um Stallone, Statham und Lundgren dieses Mal gegen Piraten antreten. Verstärkt wird der Cast unter anderem durch 50 Cent, Tony Jaa (Ong-Bak), Iko Uwais (The Raid) und Megan Fox.

Kinostart: wahrscheinlich im September 2023

Bild aus dem ersten «The Expendables»
Bild aus dem ersten «The Expendables» © Studio / Produzent

Zu den Monaten Oktober bis Dezember

Chris Schelb [crs]

Chris arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Seit er als Kind in einen Kessel voller Videokassetten gefallen ist, schaut er sich mit viel Begeisterung alles Mögliche an, wobei es ihm die Filmfestivals in Cannes und Toronto besonders angetan haben.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Instagram
  6. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
OutNow