Der erste Trailer zu «Emancipation» mit Will Smith wurde veröffentlicht

Will Smith hat sich durch seine berühmte Ohrfeige ins filmische Abseits manövriert. Bereits abgedreht ist aber sein Sklavendrama, das sogar für die Oscars in Frage kommen könnte.

Diese Ohrfeige ging im Frühling dieses Jahres um die Welt. Will Smith war mit den Witzchen von Oscar-Präsentator und Comedian Chris Rock nicht einverstanden und verteilte ihm vor einem Millionenpublikum eine saftige «Flättere». Dass Smith darauf von der Oscar Academy für mehrere Jahre gesperrt und verbannt wurde, brachte alle künftigen Filmprojekte in arge Bedrängnis. Auch das Sklaven-Drama Emancipation von Training Day und The Equalizer-Regisseur Antoine Fuqua, in dem Will Smith die Hauptrolle spielt.

Nun hat man sich scheinbar trotzdem entschieden, Emancipation zu lancieren. Anfang Dezember läuft der Film für kurze Zeit in den amerikanischen Kinos und ab dem 09. Dezember 2022 exklusiv auf AppleTV+. Damit ist es also theoretisch möglich, dass der Film für einen (oder mehrere) Oscars in Betracht gezogen werden könnte. Und sollte Will Smith für seine Leistung wirklich nochmal für einen Academy Award nominiert werden, dürfte er ihn halt einfach nicht persönlich abholen. Oder gibt es am Ende doch noch ein Happy End mit Will?

Anyway, der erste Trailer zu Emancipation ist nun online und erzählt vom Kampf eines Sklaven, der sich durch die Sümpfe Louisianas kämpft, um seinen Verfolgern zu entkommen.

Dani Maurer [muri]

Muri ist als Methusalem seit 2002 bei OutNow. Er mag (fast) alles von Disney, Animation im Allgemeinen und Monsterfilme. Dazu liebt er Abenteuer aus fremden Welten, Sternenkriege und sogar intelligentes Kino. Nur bei Rom-Coms fängt er zu ächzen an. Wobei, im IMAX guckt er auch die!

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. facebook
  5. Instagram
  6. Website
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
Apple TV
Themen