Regisseur für «El Muerto» gefunden

Dass Bad Bunny im neuen Film des Sony-Spiderman-Universe die Hauptrolle spielen soll, war bekannt. Jetzt hat das interessante Projekt auch einen vielversprechenden Regisseur gefunden.

Bad Bunny in «Bullet Train» © Sony Pictures Releasing Switzerland GmbH

Er hatte in F9 einen kleinen Part und legte sich in Bullet Train als Killer mit Brad Pitt an: Bad Bunny, mit bürgerlichen Namen Benito A Martínez Ocasio, hat mit seinen vielen Musikprojekten noch nicht genügend Stress, sondern will jetzt definitiv die Leinwand erobern. Sein nächstes Projekt heisst «El Muerto» und handelt von einem jungen Mann, der von seinem Vater, einem Lucha Libre-Wrestler, übermenschliche Kräfte erben soll. Das hört sich ja schonmal recht schräg an und es wird noch besser! «El Muerto» soll nämlich im Sony Spiderman Universe spielen und das böse Häschen somit zum Superhelden machen…

Der Film würde somit den ersten Latino-Superhelden ins Sony-Spiderman-Universum bringen und hat mit Gareth Dunnet Alcocer einen Drehbuchautor, der für Blue Beetle ja schon einen Superheldenfilm in seinem Rucksack hat. Regie bei «El Muerto» soll Jonas Cuaron führen. Dieser unterstützte seinen Papa Alfonso Cuaron bei dessen Regie für Gravity, für den er auch das Drehbuch schrieb.

Das Sony Spiderman Universe hat in den nächsten Monaten und Jahren mit Filmen wie Kraven the Hunter und Madame Web zudem noch einige Eisen im Feuer. Dieses Universum nimmt langsam Form an, denn dort tummeln sich ja bekanntlich auch Venom und Morbius

Dani Maurer [muri]

Muri ist als Methusalem seit 2002 bei OutNow. Er mag (fast) alles von Disney, Animation im Allgemeinen und Monsterfilme. Dazu liebt er Abenteuer aus fremden Welten, Sternenkriege und sogar intelligentes Kino. Nur bei Rom-Coms fängt er zu ächzen an. Wobei, im IMAX guckt er auch die!

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. facebook
  5. Instagram
  6. Website
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
Hollywood Reporter
Themen