Die Filme der dritten Spielwoche im Allianz Cinema Zürich

Gleich dreimal gibt es Penélope Cruz in der dritten Spielwoche auf der Leinwand am Zürichhorn zu sehen. Auch wird es mit Mads Mikkelsen lustig und zudem steht der grosse Überraschungsabend an.

Penélope Cruz in «Madres paralelas» © Pathé Films AG

Donnerstag, 4. August: Monsieur Claude und sein grosses Fest

Worum geht es?

Zum 40. Hochzeitstag von Claude und Marie Verneuil organisieren die vier Töchter eine grosse Überraschungsparty. Eingeladen sind auch die Eltern der Schwiegersöhne, die deshalb mehrere Tage im Haus der Verneuils verbringen sollen. Wenn das nur gut geht!

Zu den Tickets

© JMH

Freitag, 5. August: Official Competition

Worum geht es?

Neun Tage lang will Regisseurin Lola Cuevas mit ihren beiden Hauptdarstellern - Publikumsliebling Félix Rivero und Theaterschauspieler Iván Tores - für den nächsten Dreh proben. Dabei treibt die exzentrische Regisseurin ihre beiden Schauspieler mit unkonventionellen Mitteln an ihre Grenzen.

Wir finden:

Nimmt die Filmbranche und vor allem das Schauspielfach ordentlich aufs Korn. Dem argentinischen Regieteam Mariano Cohn und Gastón Duprat ist eine schräge Komödie gelungen, die an einigen Stellen zwar erwartbar verläuft, aber Dank des engagierten Trios Cruz, Banderas und Martinez für zahlreiche Lacher sorgt. Zur ganzen Kritik

Zu den Tickets

© Pathé Films AG

Samstag, 6. August: Drunk

Worum geht es?

Es gibt die Theorie, dass der Mensch mit 0.5 Promille zu wenig auf die Welt gekommen ist. Mit einem leicht erhöhten Pegel würden die Probleme kleiner und die Kreativität steigen. Vier Lehrer wollen das überprüfen und versuchen, während der Arbeit ständig 0.5 Promille intus zu haben.

Wir finden:

Der Film ist oftmals herrlich lustig, vergisst dabei aber nicht auf die Gefahren von Alkohol hinzuweisen, jedoch ohne dabei allzu sehr ins Predigen zu verfallen. Der differenzierte Umgang mit dem Thema sowie ein tolles vom grossartigen Mads Mikkelsen angeführtes Schauspieler-Ensemble machen den Film zu einem unterhaltsamen Rausch - ohne Kopfschmerzen am Morgen danach. Zur ganzen Kritik

Zu den Tickets

© Pathé Films AG

Sonntag, 7. August: Madres paralelas

Worum geht es?

In der Entbindungsklinik trifft die Enddreissigerin Janis auf die Teenagerin Ana. Beide Frauen wurden ungeplant schwanger. Die wenigen gemeinsamen Tage vor und nach der Geburt ihrer Kinder haben unerwartete Folgen für beiden, deren Leben von fortan unumkehrbar miteinander verbunden sind.

Wir finden:

Penélope Cruz trägt den Film in der Rolle der selbstbewussten Fotografin und liebenden Mutter, die vor immer schwierigere Entscheidungen gestellt wird. Madres paralelas lebt von dramatischen Wendungen, driftet dabei aber nie ins Melodramatische ab. Zur ganzen Kritik

Zu den Tickets

© Pathé Films AG

Montag, 8. August: The 355

Worum geht es?

Agentinnen mit unterschiedlichem Spionagehintergrund schliessen sich unter der Leitung der unberechenbaren CIA-Agentin Mason «Mace» Brown zusammen. Mit vereinten Kräften wollen sie verhindern, dass eine sinistre Organisation die Welt ins Chaos stürzt.

Wir finden:

Es wird bewusst auf Gefühlsduseleien oder schleppende und überkomplizierte Plot-Elemente verzichtet. Stattdessen liegt der Fokus auf den Fähigkeiten des hochkarätig besetzten Ensembles und den mitreissenden Action- und Spanungssequenz, was angenehm an die Blütezeit des Genres erinnert. Zur ganzen Kritik

Zu den Tickets

© Ascot Elite

Dienstag, 9. August: Fireheart - Vorpremiere

Worum geht es?

Georgia träumt seit ihrer Kindheit davon, zur Feuerwehr zu gehen - wie ihr Vater! Doch im New York City der 1930er-Jahre gibt es keine Feuerwehrfrauen, und Daddy möchte sein kleines Mädchen natürlich behüten und beschützen. Als mehrere Feuerwehrleute bei einer mysteriösen Brandserie am Broadway verschwinden, wittert Georgia ihre Chance. Sie verkleidet sich als Mann - und hilft unter falscher Identität ihrem Vater in einer hochriskanten Untersuchung dabei, den Brandstifter aufzuspüren und zu stoppen.

Zu den Tickets

© Ascot Elite

Mittwoch, 10. August: Surprise Night - Vorpremiere

Wie in jedem Jahr präsentiert das Allianz Cinema eine Vorpremiere am Überraschungsabend. Der Titel des Filmes bleibt dabei bis zum Start der Vorstellung geheim.

Zu den Tickets

Chris Schelb [crs]

Chris arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Seit er als Kind in einen Kessel voller Videokassetten gefallen ist, schaut er sich mit viel Begeisterung alles Mögliche an, wobei es ihm die Filmfestivals in Cannes und Toronto besonders angetan haben.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Instagram
  6. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
OutNow
Thema