Ein weiterer Film im Spider-Man-Universum von Sony: Rapper Bad Bunny wird zu El Muerto

Der Sänger aus Puerto Rico, der in diesem Sommer auch in dem Actionfilm «Bullet Train» zu sehen sein wird, stösst mit einer Wrestler-Rolle dem «Sony's Spider-Man Universe» hinzu.

Bad Bunny in «Bullet Train» © Sony Pictures

Nicht nur das Marvel Cinematic Universe wächst und wächst, sondern auch «Sony's Spider-Man Universe». Venom, Venom: Let There Be Carnage und Morbius gehören schon zu diesem Filmuniversum und die Dreharbeiten zu Madame Web (mit Dakota Johnson) werden in Kürze beginnen. Nun hat Sony einen weiteren Film angekündigt.

So wird Rapper Bad Bunny (bürgerlicher Name: Benito Antonio Martínez Ocasio) in einem Film über die Spider-Man-Figur El Muerto die Hauptrolle übernehmen. El Muerto tauchte zum ersten Mal in einem Spider-Man-Comic von 2006 auf. Die Figur ist ein Wrestler, die mit der Hilfe von Spider-Man ihren Erzfeind besiegt. Bad Bunny soll die Verantwortlichen bei Sony Pictures mit seinem Auftritt in dem Actionfilm Bullet Train (Kinostart: 28. Juli 2022) überzeugt haben, dass er einen Film als Hauptdarsteller tragen könne.

Es heisst, dass Sony das Projekt priorisieren lässt, damit Bad Bunny danach weiterhin seinen Pflichten als Sänger nachkommen kann. Der Deutschschweizer Kinostart von El Muerto ist für den 11. Januar 2024 geplant. Noch fehlt dem Projekt jedoch die Person für den Regiestuhl.

Chris Schelb [crs]

Chris arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Seit er als Kind in einen Kessel voller Videokassetten gefallen ist, schaut er sich mit viel Begeisterung alles Mögliche an, wobei es ihm die Filmfestivals in Cannes und Toronto besonders angetan haben.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Instagram
  6. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
Empire Online
Thema