Ausgezeichnet mit sechs spanischen Filmpreisen: Trailer zur Komödie «El buen patrón» mit Javier Bardem

Der Film von Fernando León de Aranoa war bei den Goyas (dem spanischen Äquivalent zum Oscar) der ganz grosse Abräumer. Javier Bardem spielt einen Fabrikbesitzer, dem das Wasser bis zum Hals steht.

© Pathé Films AG

Blanco (Javier Bardem) ist der Leiter eines Unternehmens, das in einer spanischen Provinzstadt Industriewaagen herstellt. Er und seine Mitarbeitenden warten auf den bevorstehenden Besuch einer Kommission, die entscheiden wird, ob das Unternehmen einen lokalen Preis für hervorragende Leistungen erhält. Für diese Ernennung muss alles perfekt sein, aber das Schicksal legt Blanco Steine in den Weg. Er muss mehrere Probleme lösen, die zur falschen Zeit auftauchen…

El buen patrón konnte sich bei der Verleihung der Goyas in gleich sechs Kategorien durchsetzen. Es gab Preise für den besten Film, die beste Regie, den besten Schnitt, die beste Originalmusik, das beste Original-Drehbuch sowie für Javier Bardem als besten Hauptdarsteller. Da verwies die Komödie von Regisseur Fernando León de Aranoa unter anderem Pedro Almodóvars Madres paralelas auf die Plätze.

Auch in der Schweiz konnte man sich schon von der Qualität des Filmes überzeugen. Beim letztjährigen Zurich Film Festival begeisterte die Komödie die Zuschauerinnen und Zuschauer - darunter auch unseren Kritiker. So lobte Tom von Arx in seinem Text den Film als eine poetisch gelungene Studie über das Führen einer Firma.

El buen patrón wird am 2. Juni 2022 in die Deutschschweizer Kinos kommen.

«El buen patrón»
«El buen patrón» © Pathé Films

Chris Schelb [crs]

Chris arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Seit er als Kind in einen Kessel voller Videokassetten gefallen ist, schaut er sich mit viel Begeisterung alles Mögliche an, wobei es ihm die Filmfestivals in Cannes und Toronto besonders angetan haben.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Instagram
  6. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
Pathé Films
Themen