Erster Trailer und neun Charakter-Poster zu «House of the Dragon», der neuen Serie aus dem «Game of Thrones»-Universum

Die neue zehnteilige HBO-Serie startet im August 2022. Parallel zur US-Ausstrahlung werden die neusten Folgen jeweils auch auf dem Streamingdienst Sky Show auf Abruf verfügbar sein.

Basierend auf George R.R. Martins Roman «Fire & Blood» erzählt die Serie die Geschichte des Hauses Targaryen, 200 Jahre vor «Game of Thrones». In der Serie spielt Paddy Considine König Viserys Targaryen, der von den Lords von Westeros auf dem Grossen Rat von Harrenhal zum Nachfolger des alten Königs Jaehaerys Targaryen gewählt wurde. Viserys ist ein warmherziger, freundlicher und anständiger Mann, der nur das Erbe seines Grossvaters weiterführen möchte. Doch aus guten Männern werden nicht unbedingt grosse Könige.

Matt Smith verkörpert Prinz Daemon Targaryen, jüngerer Bruder von König Viserys und Thronfolger. Daemon ist ein unvergleichlicher Krieger und Drachenreiter und besitzt das wahre Blut des Drachens. Doch es heisst, dass die Götter bei der Geburt eines Targaryen eine Münze in die Luft werfen.

Olivia Cooke ist Alicent Hightower, die Tochter von Otto Hightower, der Rechten Hand des Königs, und die anmutigste Frau in den Sieben Königreichen. Sie wuchs im Roten Bergfried auf, nahe beim König und seinem engsten Kreis; sie besitzt sowohl höfische Anmut als auch einen ausgeprägten politischen Scharfsinn.

Emma D'Arcy ist Prinzessin Rhaenyra Targaryen, das erstgeborene Kind des Königs, sie ist von reinem valyrischem Blut und eine Drachenreiterin. Viele würden sagen, dass Rhaenyra mit allem geboren wurde… Aber sie wurde nicht als Mann geboren.

Die zehnteilige Serie House of the Dragon wird ab dem 21. August 2022 auf dem US-Streamingdienst HBO Max seine Premiere feiern. In der Nacht auf den 22. August wird die erste Folge dann in der Schweiz auf dem Streamingdienst Sky Show zum Abruf verfügbar sein.

© Sky Show
© Sky Show
© Sky Show
© Sky Show
© Sky Show
© Sky Show
© Sky Show
© Sky Show
© Sky Show

Chris Schelb [crs]

Chris arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Seit er als Kind in einen Kessel voller Videokassetten gefallen ist, schaut er sich mit viel Begeisterung alles Mögliche an, wobei es ihm die Filmfestivals in Cannes und Toronto besonders angetan haben.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Instagram
  6. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
Sky Switzerland
Thema