Erster Trailer zum Mystery-Thriller «Don't Worry Darling» mit Florence Pugh und Harry Styles

Einer unserer meisterwarteten Filme von 2022. Pugh und Styles spielen ein Paar, das in einer scheinbar perfekten Nachbarschaft lebt. Aber hinter der Fassade lauert der blanke Horror.

Update: Deutsche Synchronfassung

© Warner Bros. Ent. All Rights Reserved.

Originalfassung

© Warner Bros. Ent. All Rights Reserved.

Alice (Florence Pugh) und Jack (Harry Styles) haben das Glück, in der Gemeinde Victory zu leben, der experimentellen Firmenstadt, in der die Männer, die für das streng geheime Victory-Projekt arbeiten, und ihre Familien leben. Der gesellschaftliche Optimismus der Fünfzigerjahre, der von ihrem CEO Frank (Chris Pine) - gleichermassen Visionär und Motivationscoach - propagiert wird, prägt jeden Aspekt des täglichen Lebens in dieser engmaschigen Wüstenutopie.

Während die Männer jeden Tag in der Victory Project-Zentrale an der «Entwicklung fortschrittlicher Materialien» arbeiten, können ihre Frauen - darunter Franks elegante Partnerin Shelley (Gamma Chan) - die Schönheit, den Luxus und die Ausschweifungen ihrer Gemeinschaft geniessen. Das Leben ist perfekt, und die Bedürfnisse aller Bewohner werden von der Firma erfüllt. Alles, was sie im Gegenzug verlangen, ist Diskretion und bedingungsloses Engagement für die Sache von Victory.

Doch als ihr idyllisches Leben Risse bekommt und sich hinter der attraktiven Fassade etwas viel Unheimlicheres verbirgt, muss Alice sich fragen, was genau sie in Victory tun und warum. Wie viel ist Alice bereit zu verlieren, um herauszufinden, was in diesem Paradies wirklich vor sich geht?

Don't Worry Darling ist der neuste Film von Regisseurin Olivia Wilde, die auch als Schauspielerin Erfolge in Filmen wie Tron: Legacy und Cowboys and Aliens feiern konnte. Ihr Regiedebüt, die Komödie Booksmart, war schon toll, und so sind wir sehr gespannt, was Wilde zum Thriller-Genre beitragen kann.

Don't Worry Darling kommt am 22. September 2022 in die Deutschschweizer Kinos.

Chris Schelb [crs]

Chris arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Seit er als Kind in einen Kessel voller Videokassetten gefallen ist, schaut er sich mit viel Begeisterung alles Mögliche an, wobei es ihm die Filmfestivals in Cannes und Toronto besonders angetan haben.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Instagram
  6. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
(Update:
Quelle
Warner Bros.
Themen