«Everything Everywhere All at Once»: Filmcoopi und OutNow ermöglichen Schweizer Kinostart des Überraschungs-Hits

Die wilde Komödie des Regie-Duos Dan Kwan und Daniel Scheinert («Swiss Army Man») mit Michelle Yeoh in den Hauptrolle hat in den USA voll eingeschlagen. Im Juni können wir uns selber ein Bild machen.

«Everything Everywhere All at Once» © Leonine

Wir bei OutNow wurden von OutNow-Userinnen und -User sowie von Redaktionskolleginnen und -kollegen in den vergangenen Wochen immer wieder gefragt, wie es mit einem Kinostart von Everything Everywhere All at Once aussehe.

Um den Film der Macher von Swiss Army Man wurde seit der Veröffentlichung des ersten Trailers ein riesiger Hype entfacht, der in den vergangenen Wochen nur noch grösser wurde. Massgeblich daran beteiligt waren dabei Kritikerinnen und Kritiker sowie das Kinopublikum in den USA. Auf RottenTomatoes kommt der Film nach 237 Kritiken auf 97%, auf Metacritic auf einen starken Wert von 82%, auf IMDB hat er eine Durchschnittsbewertung von 8.8 von 10 und auf der Plattform Letterboxd ist «EEAAO» mit 4.6 von 5.0 sogar der bestbewertete Film aller Zeiten.

Alle diese hohen Bewertungen, die zu einer sehr guten Mund-zu-Mund-Propaganda führen, haben auch einen positiven Effekt auf das Einspielergebnis. In den USA wurden bisher schon fast 27 Millionen Dollar eingespielt. Als wäre das nicht schon genug, bringen jetzt auch noch mehrere Branchen-Spezialisten den Film mit dem Oscar in Verbindung.

Trailer: Originalfassung

So ein toller Film und dann kein Schweizer Kinostart? Das kann doch gar nicht sein?! Fanden wir auch und haben was unternommen. Jetzt, ein paar Wochen später, können wir mit grosser Freude verkünden, dass sich der Verleiher Filmcoopi die Schweizer Rechte an Everything Everywhere All at Once gesichert hat und den Film am 16. Juni 2022 in die hiesigen Kinos bringen wird.

Ermöglicht wurde der Schweizer Kinostart dabei auch durch ein von OutNow geschriebenes (fast schon unnötig langes) Mail, welches das gehypte Schweizer Kino-Fan-Echo über Filmcoopi zu den Entscheidungsträgern des US-Studios A24 brachte. Wir möchten Filmcoopi herzlich dafür danken, dass sie sich so für das Schweizer Publikum eingesetzt haben.

In Everything Everywhere All at Once geht es um die Waschsalonbesitzerin Evelyn Wang (Michelle Yeoh), welche im Chaos ihres Alltags untergeht. Als sie gerade beim Finanzamt ist, lösen sich plötzlich Raum und Zeit auf, und die Menschen um sie herum haben, ebenso wie sie selbst, plötzlich weitere Leben in Parallelwelten. Evelyn entdeckt, dass das Multiversum real ist und sie auf die Fähigkeiten und das Leben anderer Versionen ihrer selbst zugreifen kann.

Trailer: Deutsche Synchronfassung

Also, bitte den Terminkalender hervornehmen: Die wilde Mischung aus Action, Komödie, Sci-Fi und Martial-Arts, in dem auch Ke Huy Quan (Short Round aus Indiana Jones and the Temple of Doom und Data aus The Goonies) sein Comeback gibt, kommt am 16. Juni 2022 in die Deutschschweizer Kinos.

Chris Schelb [crs]

Chris arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Seit er als Kind in einen Kessel voller Videokassetten gefallen ist, schaut er sich mit viel Begeisterung alles Mögliche an, wobei es ihm die Filmfestivals in Cannes und Toronto besonders angetan haben.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Instagram
  6. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
OutNow
Themen

Kommentare Total: 2

crs

Bitte gerngsche :-)
Man sieht sich ab dem 16. Juni im Kino bei EEAAO :-D

Mike73

Sensationell!!!! 🎥🤙🏻🤩
Vielen Dank an alle Beteiligten!

Kommentar schreiben