Best of Nicolas Cage: Die Blockbuster

Zum «Massive Talent»-Start haben wir redaktionsintern über die besten Cage-Filme abgestimmt. Da der Mann sehr Unterschiedliches gedreht hat, gibt es zwei Listen. Hier ist jene mit den Blockbustern.

Cage in «National Treasure» © The Walt Disney Company (Switzerland) GmbH

10. 8mm

Mit Cage tauchen wir in die kranke Welt der Snuff-Filme(r) ein. Ein äusserst unangenehmer Film vom Autor von Se7en und Regisseur Joel Schumacher, der zwar am Ende mit seiner Selbstjustiz etwas gar flach herauskommt, aber während den Ermittlungen auch aufgrund Cages Spiel von Minute zu Minute intensiver und spannender wird. [Chris Schelb]

9. Drive Angry

Aus der Hölle abhauen, um sich an einem Sektenführer zu rächen? Klar, wieso nicht. Cage gibt hier alles. Mit fragwürdiger Frisur und Sonnenbrille erschiesst er während - während! - einer Sexszene diverse Schurken in Slow-Mo während «You Want The Candy» von den Raveonettes läuft. Zwar ist William Fichtner der Scene Stealer des Films, aber Cage wird knapper Zweiter in diesem unterhaltsamen Blödsinn. [Nicolas Nater]

8. Gone in 60 Seconds

50 luxuriöse Autos in 3 Tagen klauen? Das ist eine Aufgabe für Randall Raines (Nicolas Cage). Denn er ist der Beste, wenn es ums Autoknacken geht. Sein Bruder Kip (Giovanni Ribisi) hilft ihm dabei. Ein Actionstreifen mit vielen Verfolgungsjagden, tollen Actionszenen. Der Film wartet vielleicht nicht mit den überzeugendsten Figuren auf. Aber hey, der Film hat Nicolas Cage - und Angelina Jolie. [Christoph Reiser]

7. Next

Die Goldene Himbeere, welche Nicholas Cage für den Film «Next» beinahe erhalten hätte, stellt ihn etwas in den Schatten. Trotzdem beweist Cage mit seiner Filmpartnerin Jessica Biel, dass man einen unterhaltsamen Actionfilm mit futuristischen Elementen durchaus auf die grosse Leinwand bringen kann. Und der Abspann läuft für einmal nicht von unten nach oben - sondern umgekehrt. Mysteriös. [Sandro Götz]

6. Kick-Ass

Leider bekamen wir Cages Version von Superman nie zu sehen, in Kick-Ass durfte der bekennende Comic-Fan aber zumindest so etwas wie Batman sein. Als nerdiger Ex-Cop wird er zum unverkennbar an Adam Wests 60s-Batman angelehnten Big Daddy, der auf jegliche Political Correctness pfeift und sich als Rächer mit seiner kleinen Tochter äusserst blutig, aber sehr unterhaltsam durch die Unterwelt metzelt. [Petra Schrackmann]

5. National Treasure

In National Treasure spielt er Benjamin Franklin Gates, der in diesem Dan-Brownesken Film die Unabhängigkeitserklärung der USA stiehlt. Cage ist in diesem Film relativ zurückhaltend, aber nicht weniger unterhaltsam. Irgendwie schafft er es, mit Diane Kruger eine romantische Spannung zu erzeugen - gleichzeitig aber auch überhaupt nicht. Wie auch immer: Der Filmtitel könnte gerade so gut Nick Cage selbst beschreiben! [Nicolas Nater]

4. Spider-Man: Into the Spider-Verse

Als nur einer von sechs Spider-Helden ist Cages Rolle im animierten und bisher vielleicht besten Spider-Man-Film recht klein. Und doch macht sie Eindruck, darf er doch als Stimme des schwarz-weissen Spider-Man Noir seine Theatralik für einmal volle Pulle aufdrehen. Dabei vereint er die Retro-Coolness eines melancholischen Superhelden mit der eines gebeutelten Hard-boiled-Ermittlers. [Petra Schrackmann]

3. Con Air

Nicolas Cage als einziger Unschuldiger in einem Gefängnisflugzeug-Transporter voller Bösewichte. Einer schlimmer, brutaler als der andere (u. a. John Malkovich und Steve Buscemi). Ein paar Wärter bilden über den Wolken nur eine Randnotiz. Eine der bekanntesten, besten Rollen von Nicolas Cage in einem spannenden, unterhaltsamen und auch sehr lauten Action-Kracher aus den 90er-Jahren. [Christoph Reiser]

2. The Rock

Nicholas Cage präsentiert sich in Michael Bays zweitem Spielfilm in bester Heldenmanier. Mutig stellt er sich jeder noch so explosiven Herausforderung. Er zeigt auf actiongeladene Weise auf, dass man auch in ein Gefängnis einbrechen kann. Fun Fact: Kein Geringerer als Quentin Tarantino hat an diesem Must-see der Filmgeschichte mitgeschrieben, wird im Abspann aber nicht erwähnt. [Sandro Götz]

1. Face/Off

John Woos Action-Ballett ist Pflichtprogramm. Die Story über zwei Todfeinde, die ihre Gesichter tauschen, ist natürlich hanebüchen, doch es macht einfach Freude, Cage und Travolta beim gegenseitigen Imitieren zuzusehen. Viele Memes sind dank Face/Off entstanden, aber in die Filmgeschichte ist der Streifen wegen seiner spektakulären Actionszenen eingegangen, von denen jede ihre vorangegangene zu toppen weiss. [Chris Schelb]

The Unbearable Weight of Massive Talent läuft jetzt in den Schweizer Kinos.

Chris Schelb [crs]

Chris arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Seit er als Kind in einen Kessel voller Videokassetten gefallen ist, schaut er sich mit viel Begeisterung alles Mögliche an, wobei es ihm die Filmfestivals in Cannes und Toronto besonders angetan haben.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Instagram
  6. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
OutNow
Thema

Kommentare Total: 1

sma

Amber Heard und ein 69er Dodge Charger sind die beste Ergänzung für Nic Cage.

Kommentar schreiben