Body-Horror vom Meister: Zwei erste Teaser zum Schocker «Crimes of the Future» von David Cronenberg

Im neusten abgefuckten Film des Regisseurs gibt es eine schreckenerregende Zukunft zu bestaunen, in der Viggo Mortensen, Léa Seydoux und Kristen Stewart komische Sachen mit Organen machen.

Teaser 1

Teaser 2

«Was zum Teufel habe ich da gerade geschaut?!» Das wird wohl bei vielen die Reaktion sein, die sich die obigen Teaser angesehen haben. Eines machen diese Vorschauen aber unmissverständlich klar: David Cronenberg is back! Der Meister des Body-Horror (The Fly, Crash) hat nach acht Jahren endlich mal wieder einen Film gedreht und noch immer scheint er zu wissen, wie er das Publikum schocken kann.

Crimes of the Future spielt in einer Zukunft, in der sich die menschliche Spezies an eine synthetische Umwelt anpasst hat, was mit Verwandlungen und Mutationen des Körpers verbunden ist. Saul Tenser (Viggo Mortensen), ein berühmter Performance-Künstler, stellt mit seiner Partnerin Caprice (Léa Seydoux) die Metamorphose seiner Organe in avantgardistischen Performances öffentlich zur Schau. Timlin (Kristen Stewart), eine Ermittlerin des Nationalen Organregisters, verfolgt obsessiv ihre Bewegungen, als eine mysteriöse Gruppe auftaucht… Ihre Mission: Sauls Berühmtheit zu nutzen, um die nächste Phase der menschlichen Evolution ans Tageslicht zu bringen.

Crimes of the Future wird seine Weltpremiere am kommenden Cannes-Filmfestival (17. bis 28. Mai) feiern. OutNow wird vor Ort sein und die Kotztüten für den Notfall bereithalten. Einen Schweizer Kinostart gibt es noch nicht, doch da der französische Release schon für den 25. Mai geplant ist, dürfte da wohl schon auch ein Schweizer Datum bekannt werden.

Chris Schelb [crs]

Chris arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Seit er als Kind in einen Kessel voller Videokassetten gefallen ist, schaut er sich mit viel Begeisterung alles Mögliche an, wobei es ihm die Filmfestivals in Cannes und Toronto besonders angetan haben.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Instagram
  6. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
Neon
Themen