Hauptdarsteller und Regisseur für das Remake von «The Crow» gefunden

Bill Skarsgård, der Pennywise in den «It»-Filmen spielte, soll unter der Regie von Rupert Sanders («Ghost in the Shell») zum Rocker Eric Draven werden, der nach seinem Tod als Rächer zurückkehrt.

«The Crow» von 1994 © Paramount

Alle paar Monate berichten wir über neue Entwicklungen bei «The Crow». Eine Neuadaption des gefeierten Comics, welches 1994 von Regisseur Alex Proyas schon einmal umgesetzt wurde, soll schon lange in Angriff genommen werden. Doch ständig gab es in der Vergangenheit Wechsel beim Hauptdarsteller und der Regie. Luke Evans, Jack Huston und Jason «Aquaman» Momoa sollen alle schon mal zugesagt haben, nur um dann wenige Wochen später wieder abzuspringen. Doch jetzt scheint alles gut zu kommen.

So berichtet der Hollywood Reporter, dass Bill Skarsgård die Hauptrolle in dem Film übernehmen werde. In «The Crow» geht es um den Rocker Eric Draven, der zusammen mit seiner Freundin von einer Strassengang umgebracht wird. Mit Hilfe einer mystischen Krähe kehrt Eric unter die Lebenden zurück und macht Jagd auf seine Mörder. Bill gehört zur schwedischen Schauspiel-Familie Skarsgård, zu der auch Bruder Alexander Skarsgård (The Northman) und Vater Stellan Skarsgård (The Avengers) gehören. Bill wurde einem grossen Publikum dank seiner Rolle des Pennywise in den beiden It-Filmen von 2017 und 2019 bekannt.

Bill Skarsgård in «Atomic Blonde»
Bill Skarsgård in «Atomic Blonde» © Universal Pictures International Switzerland. All Rights Reserved.

Regie bei der Neuauflage soll Rupert Sanders führen, dem wir Snow White and the Huntsman und Ghost in the Shell zu verdanken haben. Das Skript stammt von Zach Baylin (King Richard). Die Dreharbeiten zur Produktion, die 50 Millionen US-Dollar kosten wird, sollen in diesem Juni in Prag und München beginnen.

Die 1994-Version von The Crow erlangte traurige Berühmtheit, als Hauptdarsteller Brandon Lee (der Sohn von Martial-Arts-Legende Bruce Lee) am Set des Filmes aus Versehen erschossen wurde.

Chris Schelb [crs]

Chris arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Seit er als Kind in einen Kessel voller Videokassetten gefallen ist, schaut er sich mit viel Begeisterung alles Mögliche an, wobei es ihm die Filmfestivals in Cannes und Toronto besonders angetan haben.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Instagram
  6. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
Hollywood Reporter
Thema