Batman besucht einen alten Bekannten in einer entfernten Szene aus «The Batman»

Der neue Batman-Film ist zwar 176 Minuten lang, doch gab es da noch einiges an Material, das es nicht in den Film schaffte. Eine Szene wurde nun online gestellt. Achtung, Spoiler!

«The Batman» © Warner Bros.

Warnung: Der folgende Text enthält Spoiler zu «The Batman»

In seinem ersten Auftritt als Batman/Bruce Wayne bekommt es Robert Pattinsons Titelheld mit dem gefährlichen Serienmörder Riddler (Paul Dano) zu tun. Doch der Riddler ist nicht der einzige Bösewicht, der in dem Film auftaucht. Colin Farrell spielt den Pinguin und John Turtorro verkörpert Carmine Falcone. Und wie man am Ende des Filmes erfährt, hat es auch noch ein alter Bekannter von Batman in den 176-minütigen Film geschafft.

Die Rede ist natürlich vom Joker. In einer der letzten Szenen des Filmes unterhält sich dieser mit dem ebenfalls in Arkham eingesperrten Riddler. Der Joker ist dabei nur verschwommen hinter Glas zu sehen, doch handelt es sich besonders wegen der Textzeile «One day you're on top, the next you're a clown.» eindeutig um den bekanntesten Gegner von Batman.

In einer ersten Fassung des Filmes hatte der Joker aber noch einen zusätzlichen Auftritt. Und zwar bei einer Verhörszene mit Batman, der vom eingesperrten Psychopathen mehr über den Riddler erfahren möchte. Das alles klingt schwer nach dem Thriller-Klassiker Silence of the Lambs, in dem Jodie Fosters FBI-Agentin Clarice Starling den Serienmörder Buffalo Bill mit Hilfe des eingesperrten Kannibalen Hannibal Lecter (Anthony Hopkins) fassen will. Dieses Aufeinandertreffen von Batman und dem Joker muss man sich jetzt nicht mehr im Kopf ausmalen. Denn Warner Bros. hat die fünfminütige Szene, die es nicht in den fertigen Film geschafft hat, online gestellt.

Wer ist der neue Joker?

Nach Cesar Romero, Jack Nicholson, Heath Ledger, Jared Leto und Joaquin Phoenix darf nun der irische Schauspieler Barry Keoghan die bekannte Rolle ausfüllen. Keoghan ist einer jener Schauspieler, die in den letzten Jahren immer wieder in Grossproduktionen aufgetaucht sind, dessen Name einem aber nie in den Sinn kommen möchte. Er wirkte unter anderem in The Killing of a Sacred Deer, Dunkirk, American Animals und dem Marvel-Blockbuster Eternals mit, wo er den Charakter Druig spielte.

Barry Keoghan in «Eternals»
Barry Keoghan in «Eternals» © Marvel Studios

Ob Barry Keoghans Joker, der im Abspann von The Batman übrigens nur als «Unseen Arkham Prisoner» gelistet wird, auch in Robert Pattinsons zweitem Gotham-Einsatz auftauchen wird, ist noch nicht bekannt.

Chris Schelb [crs]

Chris arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Seit er als Kind in einen Kessel voller Videokassetten gefallen ist, schaut er sich mit viel Begeisterung alles Mögliche an, wobei es ihm die Filmfestivals in Cannes und Toronto besonders angetan haben.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Instagram
  6. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
Warner Bros.
Themen