Wir sind einen Schritt näher an «Deadpool 3»

Wie Deadpool-Darsteller Ryan Reynolds auf Social Media bestätigt hat, wurde die Position des Regisseurs für den dritten Film nun endlich besetzt - und zwar mit Shawn Levy («Free Guy»).

Bild aus dem ersten Deadpool-Film © 20th Century Studios

Lange war es beunruhigend ruhig um den Merc with a Mouth. Star Ryan Reynolds war aber im letzten Jahr auch ein bisschen mit Free Guy, Red Notice und The Adam Project beschäftigt. Da alle diese Projekte nun abgeschlossen und veröffentlicht worden sind, gibt es jetzt endlich ein Update bezüglich «Deadpool 3».

So wird Shawn Levy beim ersten Abenteuer von Deadpool im Marvel Cinematic Universe die Kommandos geben. Mit Levy hat Ryan Reynolds schon die erwähnten Free Guy und The Adam Project gedreht. Zuvor hat Levy unter anderem bei Familienfilmen wie Night at the Museum 1 bis 3 und Real Steel sowie den Komödien The Pink Panther und The Internship Regie geführt.

Humor scheint der Mann also zu haben. Die Frage ist einfach, wie er es mit Gewalt und Fluchwörtern so hat. Die beiden ersten Deadpool-Filme zeichneten sich ja auch unter anderem dadurch aus, dass der Titelheld mit seinen Gegnern nicht gerade zimperlich umging und nie um ein Schimpfwort verlegen war. Alle, die jedoch Angst haben, dass Deadpool wegen seines Sprungs ins Marvel Cinematic Universe nun die Flügel gestutzt werden, können wir beruhigen. Marvel-Studios-Chef Kevin Feige hat in einem Interview im letzten Jahr schon bestätigt, dass «Deadpool 3» in den USA ebenfalls ein R-Rating (Freigabe ab 17) bekommen wird.

Noch ist nicht bekannt, wann die Dreharbeiten zu «Deadpool 3» beginnen sollen und wann der Film in die Kinos kommen wird. Das hat auch damit zu tun, dass das Drehbuch noch nicht ganz fertiggestellt ist. Daran arbeiten momentan Paul Wernick und Rhett Reese, die zusammen auch schon die ersten beiden Filme geschrieben haben. Unterstützung erhalten sie von Wendy Molyneux und Lizzie Molyneux-Logelin (Bob's Burgers).

Chris Schelb [crs]

Chris arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Seit er als Kind in einen Kessel voller Videokassetten gefallen ist, schaut er sich mit viel Begeisterung alles Mögliche an, wobei es ihm die Filmfestivals in Cannes und Toronto besonders angetan haben.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Instagram
  6. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
Twitter
Themen