«Ich habe drei Autotune-Maschinen zerstört.» - Das «Marry Me»-Interview mit Owen Wilson und Maluma

In «Marry Me» konkurrieren Owen Wilson und der kolumbianische Musikstar Maluma um das Herz von Jennifer Lopez. Wie die beiden zum Thema Singen stehen, erzählen sie im Online-Interview.

Owen Wilson mit Jennifer Lopez in «Marry Me» © Universal Pictures International Switzerland

Owen, kannst du uns ein bisschen was zu deiner Figur Charlie erzählen?
Charlie ist ein ganz normaler und bodenständiger Kerl. Dem gegenüber steht Bastian - Gesangssensation und mit Kat Valdez verlobt. Wie es der Zufall so will, landet Charlie auf Kats Konzert und, eh er sich versieht, steht er auf der Bühne und heiratet sie!

Und, Maluma, wie stehst du zu Bastian?
Es war eine tolle erste Rolle. Als Sänger fühle ich mich mit der Figur verbunden. Wir lieben beide Musik, wir touren und treten gerne auf. Aber am Ende des Tages ist Bastian nicht sehr sympathisch. Er ist ein echter Trottel. Er hat eine Affäre mit Kats Assistentin, und das ist natürlich etwas, das ich persönlich nicht nachvollziehen kann.

Die Musik ist zentral im Film. Warum war es für dich wichtig, auch Teil des Soundtracks zu sein?
Ich stehe schon seit rund zehn Jahren auf der Bühne. Während der Dreharbeiten war ich gerade auf Tournee und wir haben sogar eine Szene während meines Konzerts im Madison Square Garden gefilmt. Ich wollte zudem meinen lateinamerikanischen Background mit in den Film einbringen. Es kommt nicht oft vor, dass ein Latino-Darsteller in einer Hauptrolle zu sehen ist. Für mich war es sehr wichtig, der Welt zu zeigen, dass wir als Lateinamerikaner auch den Sprung auf die grosse Leinwand schaffen können.

Maluma in «Marry Me»
Maluma in «Marry Me» © Universal Pictures International Switzerland. All Rights Reserved.

Owen, haben Jennifer oder Maluma dich auch mal zum Singen ermuntert?
Ich bin nicht auf dem Soundtrack für «Marry Me» zu hören. Aber ich habe mal einen Song für den Soundtrack von «Starsky und Hutch» aufgenommen. Und das war eine echte Herausforderung für den Produzenten. Er meinte, dass ich - bei dem Versuch, meine Stimme gut klingen zu lassen - drei Autotune-Maschinen zerstört hätte. Leider bin ich immer noch kein richtiger Sänger. (lacht)

Maluma, würdest du gerne in weiteren Filmen mitspielen?
Auf jeden Fall. Im Moment bin an einem Punkt, an dem ich einfach nur das tun will, was ich liebe. Also, ja, ich freue mich auf neue Möglichkeiten, neue Wege. Mal sehen, was als nächstes kommt.

Swantje Oppermann [swo]

Swantje ist seit 2013 Teil der OutNow-Crew. Zu ihren Lieblingen gehören «Jurassic Park», «When Harry Met Sally» und «Se7en». Bei «Titanic» muss sie noch heute heulen. Das Filmfestival Venedig liebt sie nicht nur wegen der Filme, sondern auch, weil dort der Aperol Spritz in rauen Mengen fliesst.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. Instagram
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
OutNow
Themen