Game-Adaptionen, Teil 2: Filme

Jedes Jahr kommt eine Handvoll Filme ins Kino, die auf Games basieren. In naher Zukunft sieht das ganz ähnlich aus. Wir haben eine Liste mit anstehenden Game-Filmen zusammengetragen.

© 2K Games / Xbox Game Studios / Sony Interactive Entertainment

Filme mit Startdatum

Uncharted

Eine der filmischsten Gamereihen wird verfilmt. Unter der Regie von Zombieland- und Venom-Regisseur Ruben Fleischer turnt Tom Holland als Nathan Drake durch die Weltgeschichte. Die Games sind klar von Indiana Jones und Konsorten inspiriert, ebenso der Film. Dieser wird sich nicht strikt an den Games orientieren, tauchen doch bereits in den Trailern diverse Setpieces aus späteren Teilen auf. Sony hofft hier auf ein grosses Franchise, doch zuerst muss der Erstling überzeugen.

Kinostart: 17. Februar 2022

Sonic The Hedgehog 2

Nach dem Überraschungshit kurz vor der Pandemie folgt die Fortsetzung des Films um den blauen Igel. Diesmal bringt er seinen Partner-in-Crime Tails mit, der bereits in der Post-Credit-Szene des ersten Teils zu sehen war. Ausserdem bekommt er Konkurrenz von Knuckels, gesprochen von Idris Elba, der ihm neben Dr. Robotnik die Hölle heiss machen will. Regie führt erneut Jeff Fowler und Ben Schwartz kehrt ebenfalls zurück als Sonic.

Kinostart: 31. März 2022

© 2021 PARAMOUNT PICTURES AND SEGA OF AMERICA, INC.

Mario Bros. Movie

Nein, wir meinen nicht den Bob-Hoskins-John-Leguizamo-Film aus den Neunzigern. Dieses Jahr kommt der Animationsfilm um die wohl berühmteste Gamefigur aller Zeiten unter der Regie der Teen Titans Go!-Macher Michael Jelenic und Aaron Horvath in die Kinos. Die Handlung ist noch unklar, jedoch hat der Voicecast bereits für Aufregung gesorgt. Nicht etwa der legendäre Sprecher Charles Martinet, der Mario seit Geburt des Charakters spricht, wird seine Rolle wieder spielen, sondern Star-Lord Chris Pratt. Anya Taylor-Joy wird Peach sprechen, während Jack Black dem Schurken Bowser seine Stimme leihen wird.

Kinostart: 22. Dezember 2022

Borderlands

Eine seltsame Wahl für eine Adaption ist die Shooter-Reihe Borderlands. Die Spiele leben von ihrer wilden Waffenauswahl und dem Cel-Shading-Look - zwei Dinge, die so eher schwer in Live-Action adaptierbar sind. Doch Eli Roth (The House with a Clock in its Walls) wagt sich daran. In den Hauptrollen werden Jamie Lee Curtis, Cate Blanchett, Kevin Hart und Jack Black zu sehen sein. Das Drehbuch schrieb Roth zusammen mit Chernobyl-Autor Craig Mazin. Der Film soll dieses Jahr noch in die Kinos kommen.

Game-Synopsis: Borderlands spielt in einer Welt, in der übers ganze Universum Vaults verteilt sind. Diese versprechen denen, die sie öffnen, grossen Reichtum.

Kinostart: 2022

Filme in Entwicklung

Tomb Raider 2

Das Sequel zum Tomb-Raider-Reboot von 2018 wurde zwar schnell freigegeben, doch der ursprünglich geplante Kinostart im Frühling 2021 wurde ebenso schnell wieder vom Terminkalender gestrichen. Ursprünglich war Ben Wheatley als Regisseur verpflichtet worden, doch dieser, wie auch Autorin Amy Jump, wurden nun durch Lovecraft-Country-Showrunnerin Misha Green ersetzt. Hauptdarstellerin Alicia Vikander freute sich in einem Interview mit Entertainment Weekly letzten August sehr über die Zusammenarbeit mit Green. Allerdings scheint sich auch da im letzten Semester wenig getan zu haben. Worum es im Sequel zu Tomb Raider geht, ist aktuell noch unklar.

Gears of War

Bereits seit 15 Jahren wird von einer Verfilmung des Shooters gesprochen. Seit ein paar Jahren zeigte Dave Bautista grosses Interesse daran, im Film mitzuspielen. Sein Wrestling-Alter-Ego Batista wurde kurz darauf als spielbare Figur in Gears of War 5 eingeschleust. Aktuell wird das Drehbuch von F. Scott Frazier (xXx: Return of Xander Cage) geschrieben. Ende Januar kündigte zudem Dwayne Johnson in einem Interview mit Men's Journal an, dass er an einer Game-Verfilmung arbeitet. Aufgrund seiner Statur und seiner guten Beziehung zu Microsoft und Xbox vermuten viele nun, dass er in den Gears-Film involviert ist.

Game-Synopsis: Gears of War spielt auf Sera, welchen Marcus Fenix und sein Team gegen die immer stärker werdenden Locust verteidigen müssen.

Bild aus «Gears of War 4»
Bild aus «Gears of War 4» © Entwickler / Publisher

Ghost of Tsushima

Im März 2021 verkündete Sony die Filmadaption des erfolgreichen Games. Regie führen wird John-Wick-Regisseur Chad Stahelski. Ghost of Tsushima ist eine Hommage an Akira Kurosawa in Videospiel-Form, der Film dürfte sich stilistisch also auch am japanischen Grossmeister orientieren, unter Stahelski aber eine andere Art von Action zeigen. Seit der Ankündigung wurde es allerdings ruhig um das Projekt.

Game-Synopsis: Ghost of Tsushima handelt von der mongolischen Invasion auf Japans Insel Tsushima, die von einem der letzten überlebenden Samurai Jin Sakai abgewehrt werden muss.

The Division

Angekündigt 2019 als Zusammenarbeit zwischen Netflix und Ubisoft, kam letztes Jahr tatsächlich Schwung in dieses Projekt. Jake Gyllenhaal und Jessica Chastain waren von Anfang an im Projekt involviert, Regie wird Rawson Marshall Thurber führen, der bereits für Netflix bei Red Notice auf dem Regiestuhl sass. In einem Interview mit The Playlist meinte er, The Division werde sein nächster Film und die Dreharbeiten würden 2022 starten.

Game-Synopsis: The Division spielt in einer postapokalyptischen Welt, in der ein Virus die Welt zusammenbrechen liess. Dieser wurde am Black Friday über Banknoten verbreitet.

Sleeping Dogs

Eine weitere Game-Adaption, die seit Jahren in der Produktionshölle zu schmoren scheint. 2017 wurde der Film angekündigt mit Action-Superstar Donnie Yen in der Hauptrolle. Das letzte Lebenszeichen gab Yen im letzten August, als er meinte, ihm werde täglich versichert, dass der Film gemacht werde. Aktuell scheinen die Diskussionen vor allem darum zu gehen, ob das Game direkt adaptiert oder mehr als Umriss genommen werden würde. Inspiriert wurde das Spiel stark von dem Hong-Kong-Kino der Achtzigerjahre, was sich in der Adaption widerspiegeln dürfte.

Game-Synopsis: Sleeping Dogs spielt in Hong Kong, wo sich der Polizist und Martial-Arts-Kämpfer Wei Shen in eine Triaden-Organisation einschleust.

Metal Gear Solid

Lange wurde über eine Adaption von Metal Gear Solid für die grosse Leinwand diskutiert. Allerdings hat die Gamereihe eine enorm komplexe und wirre Geschichte, die sich sehr schwer in einen Film adaptieren liess. Jordan Vogt-Roberts (Kong: Skull Island) äusserte sich aber früh als Fan der Reihe und kriegte prompt die Zusage für die Regie des Films. In einer schönen Aneinanderreihung von Wünschen wurde Oscar Isaac als Solid Snake gecastet (wir berichteten). Im Rahmen der E3 2021 sprach Vogt-Roberts mit Entertainment Weekly zuletzt über den Film. Der Film dürfte aber noch ein bisschen auf sich warten lassen.

Game-Synopsis: Metal Gear Solid handelt vom Spezialeinheitssoldat Solid Snake, der aus dem Ruhestand zurückkehren muss, um eine terroristische Einheit aufzuhalten.

Nicolas Nater [nna]

Nicolas schreibt seit 2013 für OutNow. Er moderiert seit 2017 zusammen mit Marco Albini den OutCast. Ausser für Geisterbahn-Horrorfilme, überlange Dramen und Souls-Games ist er filmisch wie spielerisch für ziemlich alles zu haben. Ihm wird aber regelmässig vorgeworfen, er hätte nichts gesehen.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Instagram
  6. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
OutNow
Themen