Game-Adaptionen, Teil 1: TV-Serien

Für den kleinen Bildschirm wurden Games bisher selten adaptiert, dies ändert sich jedoch in der nahen Zukunft. Wir haben dafür eine Liste der anstehenden TV-Adaptionen zusammengetragen.

© Sony Interactive Entertainment / Xbox Game Studios / Ubisoft

TV-Serien mit Startdatum

Halo

Angekündigt zusammen mit der Xbox One im Jahr 2013, war es lang ruhig um die TV-Serie um den Master Chief, produziert von Steven Spielberg. Doch 2022 ist es soweit: Paramount+, das 2022 in der Schweiz lanciert werden soll, bringt die Serie auf die Bildschirme. Pablo Schreiber wird die Rolle von Master Chief spielen, während Cortana - wie in den Games - von Jennifer Hale gespielt wird. Einen ersten Trailer gibt es auch schon. Was auch schon bekannt ist: Die Serie wird einen separaten Canon zu den Games haben, wird sich also nicht an deren Geschichte halten.

Game-Synopsis: Halo spielt über 200 Jahre in der Zukunft, wo der Master Chief die besiedelten Teile des Universum gegen High-Tech-Alien-Allianz und die zombieähnlichen Flood verteidigen muss.

Serienstart: 24. März 2022 auf Paramount+, in der Schweiz vermutlich auf Sky.

The Last of Us

Neben Uncharted die zweite Naughty-Dog-Property, die für das lineare Medium umgesetzt wird. Das Drehbuch schrieb der Autor des Spiels Neil Druckmann zusammen mit Chernobyl-Autor Craig Mazin, Regie des Pilots wird Kantemir Bagalov (Beanpole) übernehmen. The Mandalorian-Darsteller Pedro Pascal wird Joel spielen, Ellie wird von Bella Ramsey, Lady Mormont aus Game of Thrones, gespielt. Die Geschichte der zehn Folgen wird sich grob am ersten Teil des Spiels orientieren, diverse Dinge für das TV-Format aber abändern.

Game-Synopsis: The Last of Us spielt in einer postapokalyptischen Welt, in der ein Pilzvirus Menschen zu Zombies werden lässt. Darin muss Joel die junge Ellie quer durch die USA eskortieren.

Serienstart: Ende 2022, Anfang 2023 auf HBO, in der Schweiz vermutlich auf Sky.

© HBO

TV-Serien in Entwicklung

Assassin's Creed

Nach der nur halbwegs erfolgreichen Verfilmung der langjährigen Gamereihe adaptiert Netflix den Stoff nun für den kleinen Bildschirm - und dies gleich in mehreren Projekten. Aktuell in Planung sind eine Live-Action-Serie sowie mehrere animierte und Anime-Adaptionen. Für erstere wird Vikings-Autor Jeb Stuart schreiben und produzieren. Mehr ist zu den Adaptionen aktuell nicht bekannt.

Game-Synopsis: Assassin's Creed handelt vom uralten Templer-gegen-Assassinen-Konflikt, der sich bis in die Gegenwart zieht. Die Spiele spielen in verschiedenen Epochen der Menschheitsgeschichte.

Serienstart: TBA auf Netflix

Splinter Cell

Bleiben wir bei Ubisoft und Netflix: Jahrelang gab es Gerüchte um eine Filmadaption des Schleichklassikers Splinter Cell rund um Sam Fisher. Dieser sollte von Tom Hardy verkörpert werden. Daraus wurde allerdings bisher nichts. Was konkreter klingt, ist die Anime-Adaption von Netflix. Als Autor und Produzent wurde Derek Kolstad verpflichtet, der Autor der John-Wick-Filme. Laut Variety hat Netflix 16 Episoden in zwei Staffeln bestellt. Seit Juli 2020 ist es aber still um das Projekt.

Game-Synopsis: Splinter Cell handelt von Sam Fisher, einem Agent für den fiktiven amerikanischen Geheimdienst Third Echelon.

Serienstart: TBA auf Netflix

Cyberpunk: Edgerunners

Nach dem miserablen Release von Cyberpunk 2077 wurde es ruhig um das Spiel von CD Projekt Red. Ebenfalls ruhig ist es um das Anime-Spinoff Edgerunners, das im Juni 2020 von Netflix angekündigt wurde. Über die Handlung ist noch nichts bekannt, umso interessanter ist aber das Animationsstudio. Umgesetzt wird die Serie von Trigger, die zwei Episoden für Star Wars Visions beisteuerten und mit Kill la Kill einen Riesenhit landeten.

Game-Synopsis: Cyberpunk 2077 spielt in Night City, einer Stadt voller Kriminalität und Gangstersyndikaten, in der V ums Überleben kämpft.

Serienstart: 2022 auf Netflix

Fallout

Produziert vom Westworld-Duo Jonathan Nolan und Lisa Joy, wird die Fallout-TV-Adaption 2022 in Produktion gehen. Bei der ersten Folge wird Nolan selbst Regie führen. Als Showrunner wurden Captain-Marvel-Co-Autorin Geneva Robertson-Dworet und Portlandia-Produzent Graham Wagner verpflichtet. Casting oder Drehbuchverantwortliche gibt es aktuell noch nicht.

Game-Synopsis: Fallout spielt in einer postapokalyptischen Zukunft, bei der im Jahr 2077 ein Nuklearkrieg die Erde verwüstete. Über 100 Jahre danach trauen sich die ersten Überlebenden wieder aus den Sicherheitsbunkern.

Serienstart: TBA auf Amazon Prime Video

© Netflix

Nicolas Nater [nna]

Nicolas schreibt seit 2013 für OutNow. Er moderiert seit 2017 zusammen mit Marco Albini den OutCast. Ausser für Geisterbahn-Horrorfilme, überlange Dramen und Souls-Games ist er filmisch wie spielerisch für ziemlich alles zu haben. Ihm wird aber regelmässig vorgeworfen, er hätte nichts gesehen.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Instagram
  6. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
OutNow
Themen