Amazon plant «Blade Runner 2099» mit Ridley Scott

In den Kinos blieben die beiden «Blade Runner»-Filme eher hinter den Erwartungen zurück. Weil es aber trotzdem eine starke Marke ist, macht sich Amazon Studios nun an eine TV-Serie.

«Blade Runner 2049» © Sony Pictures Releasing Switzerland GmbH

Amazon drückt im Streamingkrieg gerade ordentlich auf die Tube. Mit Lord of the Rings: The Rings of Power steht im September die teuerste Serienproduktion aller Zeiten an, und auch danach soll es im grossen Stile weitergehen. So hat Amazon Studios nun eine TV-Serie zum Sci-Fi-Klassiker Blade Runner in Auftrag gegeben.

Die Serie, welche den Titel «Blade Runner 2099» tragen wird, soll von Ridley Scott produziert werden. Scott drehte den Sci-Fi-Klassiker von 1982 selbst und war bei der Fortsetzung, Blade Runner 2049, als ausführender Produzent beteiligt. Die Regie beim Sequel übernahm Denis Villeneuve (Dune). Im Blade-Runner-Universum geht es um eine Zukunft, in der Jagd auf künstliche Menschen, sogenannte Replikanten, gemacht wird.

Obwohl beide Filme in den Kinos keine Grosserfolge waren, gehört das Franchise zu den bekanntesten im Sci-Fi-Genre. Laut Deadline soll «Blade Runner 2099» zur Top-Priorität bei Amazon Studios erklärt worden sein. Showrunnerin Silka Luisa wird das Projekt überwachen und produzieren. Momentan werden weitere Autorinnen und Autoren für die Serie rekrutiert. Wenn alles schnell aufgegleist wird, dann soll Ridley Scott auch bei einigen Episoden Regie führen.

Wer übrigens schon heute dringend neues Blade-Runner-Material benötigt, denen können wir weiterhelfen. Im vergangenen Jahr feierte die Anime-Serie Blade Runner: Black Lotus ihre Premiere auf dem Streamingdienst Crunchyroll. Die Serie spielt im Jahr 2032 und dreht sich um einen weiblichen Replikanten.

Die erste Episode von «Blade Runner: Black Lotus»

Die Serie gehört offiziell zum Franchise, da sie von Alcon Entertainment produziert wurde. Das Unternehmen besitzt seit 2011 die Rechte am Blade-Runner-Universum und wird so auch bei «Blade Runner 2099» ein Wörtchen mitzureden haben und sicherstellen, dass mit der Kontinuität alles aufgeht. Alcon produziert weiter auch die erfolgreiche und beliebte Sci-Fi-Serie The Expanse, die es auf Prime Video gibt.

Chris Schelb [crs]

Chris arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Seit er als Kind in einen Kessel voller Videokassetten gefallen ist, schaut er sich mit viel Begeisterung alles Mögliche an, wobei es ihm die Filmfestivals in Cannes und Toronto besonders angetan haben.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Instagram
  6. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
Deadline
Themen