Fortsetzung zur fantastischen Doku «The Biggest Little Farm» kommt zu Disney+

In der Dokumentation von 2018 ging es ein Paar, welches Los Angeles verlässt, um eine Farm aufzubauen. Der neue Film wird zeigen, wie es den beiden in den vergangenen Jahren so ergangen ist.

© Disney+

Disney+ ist nicht nur die Heimat von Marvel, «Star Wars» und Animationsfilm-Klassikern, sondern auch der Streamingort von Filmen und Serien der Doku-Schmiede National Geographic. Passend zum «Earth Day» am 22. April werden an diesem Datum drei neue Dokumentarfilme auf Disney+ aufgeschaltet. Darunter die Eisbär-Doku Polar Bear, der Kletterfilm Explorer: The Last Tepui mit Alex Honnold (Free Solo) sowie The Biggest Little Farm: The Return.

Bei letzterem Film handelt es sich um die Fortsetzung des mehrfach preisgekrönten Dokumentarfilmes The Biggest Little Farm, in dem ein Paar versucht auf einer eigenen Farm in friedlicher Koexistenz mit der Natur zu leben. «Dieses Gute-Laune-Stück, ausgeschmückt mit teilweise brillanten Aufnahmen, behende abgeglichener Musik und liebevoll gezeichneten Animationen, bietet nicht nur hübschen Novellenstoff, sondern ist zugleich dokumentarisches Pflichtstück, agrikultureller Polarstern und philosophischer Augenöffner», schrieben wir damals in unserer Kritik zum Film, der auch in den Schweizer Kinos zu sehen war.

Über das Sequel schreibt Disney: «Das neue Special verfolgt die 10-jährige unermüdliche Reise der Farmer, während sie das Land in einen magischen, funktionierenden Bauernhof verwandeln und dabei den gesamten Prozess dokumentiert. Apricot Lane Farms ist eine wunderschöne, komplexe Welt, die die Artenvielfalt unseres Planeten widerspiegelt. Das Special stellt Tiere vor, die schnell die Herzen der Zuschauer erobern werden: Wie Emma, das Schwein, das seinen neuesten Wurf begrüsst, und ein entzückendes Lamm namens Moe, das sich mit der Familie anfreundet. Zuschauer erleben an diesem Earth Day, wie die Bauern die Vernetzung der Natur nutzen, um die Gesundheit des Bodens zu fördern, die Artenvielfalt zu maximieren und auf regenerative Weise möglichst nährstoffreiche Lebensmittel anzubauen.»

Trailer zu «The Biggest Little Farm»

© Impuls Pictures AG

Chris Schelb [crs]

Chris arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Seit er als Kind in einen Kessel voller Videokassetten gefallen ist, schaut er sich mit viel Begeisterung alles Mögliche an, wobei es ihm die Filmfestivals in Cannes und Toronto besonders angetan haben.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Instagram
  6. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
Disney