Der Gewinner des Venedig-Filmfestivals 2021: Trailer zum intensiven Drama «L'événement»

Mit ihrem Abtreibungsdrama hat Regisseurin Audrey Diwan in Venedig selbst Regie-Grössen wie Jane Campion («The Power of the Dog») und Pedro Almodovar («Madres paralelas») hinter sich gelassen.

1963 wird die Literaturstudentin Anne nach einer Nacht mit einer flüchtigen Bekanntschaft ungeplant schwanger. Anne möchte das Kind nicht behalten. Jedoch ist Abtreibung zu dieser Zeit in ihrer Heimat Frankreich noch verboten. Verzweifelt sucht sie nach einem Weg, das Baby abzutreiben - ohne dabei ernstzunehmende Unterstützung und Hilfe zu bekommen.

L'événement überraschte am Venedig-Filmfestival 2021. Das kleine Drama war als Aussenseiter ins Rennen um den Goldenen Löwen gegangen, doch gewann Regisseurin Audrey Diwan, für die das Abtreibungsdrama erst ihr zweiter Film ist, sensationell den Hauptpreis - verdient, wie wir finden. In unserer Venedig-Kritik schrieben wir, dass der Film im Laufe seiner Spielzeit an Intensität gewinnt und bei dem man bis zur letzten Minute mit Protagonistin Anne mitleide. Der Film sei dabei von Momenten der Stille geprägt und komme ohne grosse dramatische Szenen aus.

L'événement soll am 24. März 2022 in die Deutschschweizer Kinos kommen.

Chris Schelb [crs]

Christoph arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Seit er als Kind in einen Kessel voller Videokassetten gefallen ist, schaut er sich mit viel Begeisterung alles Mögliche an, wobei es ihm die Filmfestivals in Cannes und Toronto besonders angetan haben.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Instagram
  6. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
Frenetic Films
Thema