James Bond - was sonst?! Die 25 meistbesuchten Filme in den Schweizer Kinos im Jahr 2021

Wenn ein James-Bond-Film in die Kinos kommt, dann steht dieser meistens auch auf Platz eins in den jährlichen Charts. So auch geschehen mit «No Time to Die». Actionreich sind auch die Filme dahinter.

«James Bond - No Time to Die» © Universal Pictures International Switzerland

Schaut man sich die Zahlen von No Time to Die an, könnte man glatt vergessen, dass da draussen immer noch eine Pandemie wütet. Mit 824'403 verkauften Tickets brachte James Bond für die Schweizer Kinobetreiber so etwas wie Normalität zurück. Das Einspielergebnis kann natürlich nicht mit jenen von Skyfall und Spectre mithalten, die beide über eine Million Ticketverkäufe an den Schweizer Kinokassen verzeichneten. Doch für Coronazeiten lesen sich 824'403 Tickets äusserst eindrücklich und untermauern noch einmal, dass 007 in der Schweiz nach wie vor ein Publikumsmagnet ist.

Dahinter klafft dann aber ein grosses Loch. Auf dem zweiten Platz sprang noch schnell Spider-Man: No Way Home mit 285'016 verkauften Tickets. Ein Ergebnis, welches Peter Parker und Co. in gerade einmal zwei Wochen erwirtschafteten und so Fast & Furious 9 und Dune locker hinter sich liessen.

Auf Platz zwei: «Spider-Man: No Way Home»
Auf Platz zwei: «Spider-Man: No Way Home» © Sony Pictures Releasing Switzerland GmbH

Auch wenn die Zahlen gegenüber der Zeit vor der Pandemie eher ernüchternd aussehen - die Top-25-Filme in 2019 kamen auf 6'189'829 Tickets, jene 25 von 2021 auf 3'181'750 - bestätigen sie einige Sachen für den Schweizer Markt. Es sind weiterhin die Action-Blockbuster (darunter auch jene von Marvel), Familienfilme und Oscar-Abräumer (Nomadland auf Platz 12, The Father auf Platz 16), welche hierzulande funktionieren.

Auf einen starken Schweizer Film wie im letzten Jahr, in dem Platzspitzbaby mit 330'726 verkauften Tickets Platz eins erreichte, musste 2021 jedoch verzichtet werden. Stürm (18'660) wie auch Und Morgen seid ihr tot (26'658) blieben hinter den Erwartungen zurück.

Die Top-25 des Jahres 2021 anhand der Besucherzahlen

25. Oss 117: alerte rouge en afrique noire - 48'697
24. The Suicide Squad - 50'713
23. Sing 2 - 51'073
22. Die Schule der magischen Tiere - 52'479
21. Drunk - 57'028

«Raya and the Last Dragon»
«Raya and the Last Dragon» © Disney

20. Raya and the Last Dragon - 58'003
19. The Conjuring: The Devil Made Me Do It - 68'264
18. Eternals - 72'296
17. The Father - 75'790

«Peter Rabbit 2»
«Peter Rabbit 2» © Sony Pictures Releasing Switzerland GmbH

16. Peter Rabbit 2 - 76'091
15. Encanto - 77'630
14. Venom: Let There Be Carnage - 80'345
13. Space Jam: A New Legacy - 80'711
12. Nomadland - 81'072
11. Kaamelott - Premier volet - 86'437

«Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings»
«Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings» © Marvel Studios

10. Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings - 87'587
9. Black Widow - 88'780
8. Tom & Jerry - 93'068
7. Paw Patrol: The Movie - 113'834
6. House of Gucci - 126'113

«House of Gucci»
«House of Gucci» © Universal Pictures International Switzerland. All Rights Reserved.

5. The Croods: A New Age - 139'929
4. Dune - 195'420
3. Fast & Furious 9 - 238'133
2. Spider-Man: No Way Home - 285'016
1. James Bond - No Time to Die - 824'403

Chris Schelb [crs]

Christoph arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Seit er als Kind in einen Kessel voller Videokassetten gefallen ist, schaut er sich mit viel Begeisterung alles Mögliche an, wobei es ihm die Filmfestivals in Cannes und Toronto besonders angetan haben.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Instagram
  6. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
Procinema
Themen