Weitere schauspielerische Hochkaräter für den neuen Film von Christopher Nolan

Das Biopic über Robert Oppenheimer, den Vater der Atombombe, nimmt langsam Form an. Nach Cillian Murphy, Emily Blunt, Robert Downey jr. und Matt Damon sind nun drei weitere Namen bekannt.

Florence Pugh in «Midsommar» © Ascot Elite

Eigentlich bräuchte ein Christopher Nolan gar keine Stars zu verpflichten. Als einer der wenigen Filmschaffenden bringt er nur schon mit seinem Namen die Leute ins Kino. Aber sicher ist sicher und zudem reissen sich die Stars ja auch regelrecht um Rollen in seinen Projekten. Schlange gestanden sind dabei sicher auch die drei Neuen, die nun für Nolans Oppenheimer-Biopic bestätigt wurden.

Laut dem Hollywood Reporter sind Florence Pugh, Rami Malek und Benny Safdie dem Cast hinzugestossen. Pugh gehört zu den gefeiersten Darstellerinnen der letzten Jahre und war im Kino zuletzt im Marvel-Film Black Widow als Schwester von Scarlett Johanssons Titelfigur zu sehen. Die Britin wird Jean Tatlock spielen. Sie war ein Mitglied der Kommunistischen Partei der Vereinigten Staaten, die eine Affäre mit Oppenheimer hatte und bei Regierungsbeamten deshalb grosse Sicherheitsbedenken auslöste.

Rami Malek als Safin in «James Bond - No Time to Die»
Rami Malek als Safin in «James Bond - No Time to Die» © Universal Pictures International Switzerland. All Rights Reserved.

Rami Malek derweil kennt man aufgrund seiner Oscar gekrönten Performance als Freddie Mercury in Bohemian Rhapsody sowie natürlich auch dank seiner Bösewichtsrolle in James Bond - No Time to Die. Über Maleks Charakter ist bisher kaum was bekannt. Er solle aber einen Wissenschaftler spielen.

Und da wäre noch Benny Safdie, der sich zuerst mit seinem Bruder Joshua einen Namen als Regisseur machte. Das Duo drehte so aufregende Filme wie Good Time und Uncut Gems. Für Good Time sowie Pieces of a Woman und dem kommenden PTA-Film Licorice Pizza trat Benny Safdie dann aber auch vor die Kamera. Safdie wird Edward Teller spielen, den ungarischen Physiker, der als Vater der Wasserstoffbombe bekannt ist und Mitglied des Manhattan-Projekts war. Dabei handelt es sich um die US-Forschungsinitiative, welche die erste Atombombe entwickelte.

Benny Safdie (rechts) mit Robert Pattinson in «Good Time»
Benny Safdie (rechts) mit Robert Pattinson in «Good Time» © Ascot Elite

Im Cast des noch titelosen Oppenheimer-Biopics von Christopher Nolan befinden sich weiter Cillian Murphy, der die Hauptrolle spielen wird, Emily Blunt, Robert Downjey jr. und Matt Damon. Die Dreharbeiten sollen im kommenden Jahr beginnen. Der Deutschschweizer Kinostart soll am 20. Juli 2023 sein.

Chris Schelb [crs]

Christoph arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Seit er als Kind in einen Kessel voller Videokassetten gefallen ist, schaut er sich mit viel Begeisterung alles Mögliche an, wobei es ihm die Filmfestivals in Cannes und Toronto besonders angetan haben.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Instagram
  6. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
Hollywood Reporter
Themen