«Hawkeye» - so ist Folge 4

Huch, schon bald ist die erste Staffel von Hawkeye Geschichte- Episode vier schläfgt nun endlich der Bogen zu «Black Widow», denn Yelena Belova will Barton an den Kragen!

I'm dreaming of a quiet Christmas... © Marvel Studios

Worum geht es?

Nachdem Clint Barton und Kate Bishop in der Wohnung auf Kates Mutter und deren Verlobten getroffen sind, scheinen sich die beiden «Partner» erstmal zurückziehen zu können. In ihrer Wohnung diskutieren sie, wobei sich der sonst eher stille und zurückhaltende Clint sogar ein bisschen öffnen kann. Doch diese Erholungsphase dauert nicht lang, denn als Hawkeye und Kate in eine fremde Wohnung einsteigen, um eine Uhr aus dem Avengers-Besitz zurückzuholen, werden sie nicht nur von der Bewohnerin überrascht, sondern auch von einer schwarz gekleideten und kämpferisch top ausgebildeten Angreiferin. Dieser Auftritt und der damit verbundene erste Kontakt dürfte für die nächsten Schritte von Hawkeye von entscheidender Bedeutung sein.

Lehrstunde!
Lehrstunde! © Marvel Studios

Wir sind schon bei Episode vier von Hawkeye angekommen und die Story bekommt noch immer neue Wendungen und frische Figuren. Begegnungen mit der Tracksuit-Mafia bringen nächste Entwicklungen im Fall «Echo» mit sich, während wir in den kurzen Ruhepausen dabei sind, wenn sich Kate und Clint endlich etwas öffnen können. So ist Natasha Romanoff in dieser Folge ein omnipräsentes Thema, das endlich etwas mehr Tiefe bekommt. Und der Fakt, dass wir in dieser Episode nun endlich Florence Pugh zu sehen bekommen - es wurde auch langsam Zeit -, bringt das Ganze grad nochmal auf eine andere Stufe. Ihr Auftritt ist dementsprechend toll umgesetzt und deutet an, was hier noch kommen könnte.

Hawkeye scheint den Nerv der Fans getroffen zu haben, denn anstatt mit Alientechnologie und ausserirdischen Eroberern haben wir es hier mit ganz weltlichen Umständen zu tun, was die Serie zu einer tollen und weiterhin sehr interessanten Show macht. Das Zusammenspiel zwischen Jeremy Renner und Hailee Seinfeld klappt wunderbar, wobei wir die Sidekicks hier nicht vergessen dürfen. Seien es die «Bros» oder auch die Rollenspieler, die auch in dieser Episode wieder ihren kurrligen Auftritt haben.

Kate will Superheldin werden
Kate will Superheldin werden © Marvel Studios

Fazit der vierten Episode

Auch wenn diese vierte Folge eine kleine Action-Ruhepause bietet (bis auf das Ende), so wird die Geschichte von Hawkeye in kleinen Schritten vorwärts getragen und bietet Fans einen Blick hinter die meist ernste Visage des Superhelden. Mit der Einbindung des Black Widow-Elementes haben wir es jetzt nochmal mit einer Story zu tun, die sich mit den diversen anderen (Ronin, Echo, TSM) kombinieren muss. Wir warten gespannt auf die Auflösung und vielleicht auch auf einen Auftritt des grossen (und breiten) Hintermannes...


Hawkeye läuft seit 24. November 2021 exklusiv auf Disney+ und seither im wöchentlichen Rhythmus.

Dani Maurer [muri]

Muri ist als Methusalem seit 2002 bei OutNow. Er mag (fast) alles von Disney, Animation im Allgemeinen und Monsterfilme. Dazu liebt er Abenteuer aus fremden Welten, Sternenkriege und sogar intelligentes Kino. Nur bei Rom-Coms fängt er zu ächzen an. Wobei, im IMAX guckt er auch die!

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. facebook
  5. Instagram
  6. Website
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
Disney+
Themen