«Hawkeye» - so ist Folge 3

Hawkeye und Kate Bishop finden sich in den Fängen der Tracksuit-Mafia wieder. Allerdings sind nicht die Schläger das grosse Problem, sondern eine Frau, die taub, aber brandgefährlich ist.

Sind immer tiefer im Schlammassel: Kate und Clint © @Marvel

Worum geht es?

Wir schreiben das Jahr 2007. Ein kleines Mädchen, gehörlos, ist in einer normalen Schule und hat damit zu kämpfen, dass es die Lehrerin nicht versteht und die Eltern zu arm sind, um die Kleine auf eine Gehörlosenschule zu schicken. Der Vater bringt gibt ihr zu verstehen, dass sie mit ihrer Gabe zwischen zwei Welten wandeln kann, indem sie vor allem beobachtet. Das Mädchen nimmt den Rat ernst und entwickelt ein Talent, jegliche Art von Bewegungen perfekt zu imitieren. Durch ihre Beobachtungsgabe und hartes Training wird Maya Lopez (Alaqua Cox) zur Kampfmaschine, die ihre Gegner nach Belieben beherrscht. Heute ist sie Anführerin der «Tracksuit Mafia», die aktuell Clint Barton (Jeremy Renner) und die stets plappernde Kate Bishop (Hailee Seinfeld) als Gefangene bei sich haben.

Barton und Bishop hingegen müssen sich erstmal spektakulär aus dieser ziemlich heissen Situation befreien, um dann über die Bücher zu gehen. Was genau hat Anya vor? Ist sie wirklich der oberste Boss der Trainingsanzug-Schläger oder thront da noch jemand über ihr? Und was hat der undurchsichtige Jack, der noch immer Kates Mom heiraten will, mit dem Ganzen zu tun. Und wie soll eigentlich der Hund heissen, der mit unserem Helden-Team agiert?

Echo ist der neue Gegenspieler!
Echo ist der neue Gegenspieler! © Marvel Studios

Mit der dritten Episode von Hawkeye wird uns ein neuer Charakter nähergebracht und ins weihnachtliche Spiel geworfen. Maya Lopez, eine taube Frau auf der Suche nach Ronin, dem Mörder ihres Vaters, bringt sich als Gegenspielerin in Position. Kenner wissen natürlich, dass aus Maya einmal «Echo» werden wird, die ja bereits eine eigene Spin-off-Serie von Hawkeye auf sicher hat. Dieser Name fällt zwar noch nicht, aber die Hintergrundgeschichte der jungen Frau ist sehr interessant. Vor allem, wenn man dabei kurz mal recherchiert und herausfindet, wer denn genau ihr Onkel ist. Jedenfalls in den Comics...

Hawkeye trifft auch in der dritten Episode einen Ton, der genauestens passt. Die Mischung zwischen Action, Superhelden-Referenzen, Humor und Tragik (Hawkeyes Hörgerät geht kaputt) ist weiterhin perfekt aufeinander abgestimmt: viele Wortwitze, eine plappernde Teenagerin und ein genervter Superheld. Dazu die «Bros» mit Trainingsanzug, die selbst in ihrer Rolle als Bösewichte das Potenzial für Kultfiguren haben. Wann kommt eigentlich deren eigene Serie?

Er hält dagegen: Hawkeye!
Er hält dagegen: Hawkeye! © Marvel Studios

Fazit der dritten Episode

Schon ist die Hälfte der ersten Staffel von Hawkeye um und wir sind mittendrin in einem Rätsel, das voller geheimnisvoller Figuren und Charaktere wimmelt. Jeremy Renner und Hailee Seinfeld geben ein tolles Team ab und ergänzen sich bereits jetzt wunderbar. Schade einfach, dass wir nun wieder eine Woche warten müssen, bis wir herausfinden, was genau in Kates Wohnung passieren wird...


Hawkeye startet am 24. November 2021 exklusiv auf Disney+ und wird ab dann im wöchentlichen Rhythmus gezeigt.

Dani Maurer [muri]

Muri ist als Methusalem seit 2002 bei OutNow. Er mag (fast) alles von Disney, Animation im Allgemeinen und Monsterfilme. Dazu liebt er Abenteuer aus fremden Welten, Sternenkriege und sogar intelligentes Kino. Nur bei Rom-Coms fängt er zu ächzen an. Wobei, im IMAX guckt er auch die!

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. facebook
  5. Instagram
  6. Website
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
Disney+
Themen