«Pro Spoiler einen Schlag an den Arm»: Das «Eternals»-Video-Interview mit Kit Harington

Bekannt wurde er als Jon Snow in «Game of Thrones», nun ist er im MCU. Wir sprachen mit Harington im Video-Interview unter anderem über Gedankenmanipulation und die Vorteile, für Marvel zu arbeiten.

© Marvel Studios/OutNow/crs

Ein Interview mit Kit Harington zu seiner Rolle in Eternals zu führen, ist nicht ganz einfach. Denn im Blockbuster von Indie-Darling Chloé Zhao (mehrere Oscars für Nomadland) spielt der Game of Thrones-Star den menschlichen Freund von Superheldin Sersi (Gemma Chan), der nur in ganz wenigen Szenen vorkommt - immerhin soll der Fokus des Filmes ja auf den Helden liegen.

Aber wenn man einen Schauspieler wie Kit Harington für das Marvel Cinematic Universe verpflichtet, darf angenommen werden, dass sein Dane Whitman wohl in späteren Werken an Bedeutung gewinnen könnte. Anstatt ihn deshalb zu detailiert über seine Rolle in Eternals und oder in kommenden Marvel-Projekten auszufragen - und im schlimmsten Fall ins Spoiler-Territorium zu geraten - wollten wir im Video-Interview von Harington wissen, was so die Vorteile an einer Marvel-Produktion sind, was für Strafen es für Spoiler gibt und welche Figuren aus der Filmgeschichte er gerne manipulieren würde.

Eternals läuft momentan in den Schweizer Kinos.

Christoph Schelb [crs]

Christoph arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Seit er als Kind in einen Kessel voller Videokassetten gefallen ist, schaut er sich mit viel Begeisterung alles Mögliche an, wobei es ihm die Filmfestivals in Cannes und Toronto besonders angetan haben.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
OutNow
Themen