«Dune» wird fortgesetzt!

Es geht weiter mit der Sci-Fi-Saga nach dem Roman von Frank Herbert. Wie das Studio Legendary verkündet hat, darf sich Regisseur Denis Villeneuve offiziell an den zweiten Teil machen.

© Warner Bros.

Der letzte in Dune gesprochene Satz lautet «This is only the beginning - Das ist erst der Anfang». Wäre natürlich fies, wenn es gerade nach einem solchen Satz nicht weiter mit der Arrakis-Story ginge. Doch genau das befürchteten viele Fans des Romans. Denn die Produktionsfirmen waren nicht überzeugt, dass Denis Villeneuves Teiladaption des erstes Dune-Buches ein Erfolg werden wird. Unter anderem gab es die Angst, dass der Film wie schon Villeneuves Blade Runner 2049 am Box-Office eine Bruchlandung hinlegen würde. Natürlich sahen die Aussichten auch noch wegen einer doofen Pandemie alles andere als rosig aus.

So gab es die Bedingung, dass Dune: Part One ein Erfolg sein muss, bevor überhaupt an Dune: Part 2 gedacht werden darf. Dank den Einspielergebnissen in den USA und China hat der Film nun deutlich die 200-Millionen-Dollar-Marke überschritten und auch auf dem Streamingdienst HBO Max soll der Start erfolgreich verlaufen sein - in der Schweiz wurden zudem schon über 150'000 Tickets verkauft. Aus diesem Grund hat Legendary nun bestätigt, dass Dune: Part Two offiziell kommen wird.

«Ich habe gerade die News von Legendary erhalten, dass wir offiziell mit Dune weitermachen», so Regisseur Denis Villeneuve in einem Statement. «Es war ein Traum von mir, Frank Herberts Dune zu verfilmen, und ich muss den Fans, der Besetzung und der Crew, Legendary und Warner Bros. für die Unterstützung dieses Traums danken. Dies ist erst der Anfang.»

Neben dem Title-Treatment, welches ihr unten in dem Tweet sehen könnt, hat Legendary auch gleich den Kinostart des zweiten Teils bekanntgegeben. Am 20. Oktober 2023 wird es zurück nach Arrakis gehen. Erzählt wird dabei der Rest vom ersten Dune-Buch.

Christoph Schelb [crs]

Christoph arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Seit er als Kind in einen Kessel voller Videokassetten gefallen ist, schaut er sich mit viel Begeisterung alles Mögliche an, wobei es ihm die Filmfestivals in Cannes und Toronto besonders angetan haben.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
Twitter
Themen