Der nächste Schweizer Kino-Hit? Neuer Trailer zu «Stürm: Bis wir tot sind oder frei»

Regisseur Oliver Rihs («Schwarze Schafe», «Achtung, Fertig, WK») erzählt die Geschichte des Schweizer Ausbrecherkönigs Walter Stürm und der Anwältin Barbara Hug. Kinostart ist Ende November.

© Ascot Elite

In ihrem Kampf gegen das rückständige Rechtssystem der 1980er-Jahre findet die idealistische Anwältin Barbara Hug (Marie Leuenberger) im egoistischen Kriminellen Walter Stürm (Joel Basman) einen unerwarteten Verbündeten. Hug möchte Stürms Popularität als Ausbrecherkönig für ihr Ziel nutzen, den Schweizer Strafvollzug zu reformieren. Doch je weniger Walter Stürm sich ihrer Logik beugt, desto mehr verfällt sie der Faszination seines unbändigen Freiheitswillens. Stürm wird der Felsen, an dessen Widerstand Hug wachsen muss.

Nicht nur Hollywoodfilme mussten wegen der Pandemie verschoben werden, sondern auch Schweizer Filme. Einer der grössten hiesigen Produktionen war dabei Stürm: Bis wir tot sind oder frei, der eigentlich schon im Herbst 2020 hätte anlaufen sollen, bevor er wegen Corona einen grossen Satz ins Kinojahr 2021 machte. Der Deutschschweizer Kinostart ist nun am 25. November 2021. Mit den Stars aus den Schweizer Film-Hits Wolkenbruch (Joel Basman) und Die göttliche Ordnung (Marie Leuenberger) dürften die Hoffnungen auf einen weiteren Grosserfolg hoch sein. In Nebenrollen werden weiter Anatole Taubman (Quantum of Solace) und Jella Haase (Fack Ju Göhte) zu sehen sein.

Christoph Schelb [crs]

Christoph arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Seit er als Kind in einen Kessel voller Videokassetten gefallen ist, schaut er sich mit viel Begeisterung alles Mögliche an, wobei es ihm die Filmfestivals in Cannes und Toronto besonders angetan haben.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
Ascot Elite
Themen