Vorpremieren zu «Venom: Let There Be Carnage» an diesem Freitag!

Alle, welche nicht mehr bis zum 21. Oktober auf den Kinostart des Blockbusters warten möchten, die können sich freuen. Am Freitag, dem 15. Oktober, finden schweizweit die ersten Vorstellungen statt.

© Sony Pictures Releasing Switzerland GmbH

In den USA hat Venom: Let There Be Carnage mit seinen 90 Millionen Dollar am Startwochenende gleich mal einen neuen Pandemie-Rekord aufgestellt - kein Film ist seit März 2020 besser gestartet als das Comic-Sequel mit Tom Hardy. Mit diesem Ergebnis wurde sogar der Erstling von 2018 übertroffen, welcher auf ebenfalls starke 80 Millionen kam. Auch bei den Kritikern und den Zuschauen ist die Fortsetzung bisher besser angekommen als der erste Film. Da hat Regisseur Andy Serkis offensichtlich gute Arbeit geleistet. Arbeit, von der wir uns bald auch selber überzeugen können. Denn der Film startet am 21. Oktober offiziell in den Schweizer Kinos. Doch zuvor gibt es schon massenhaft Vorpremieren.

Am Freitag, dem 15. Oktober 2021, werden in der ganzen Schweiz jede Menge Vorpremieren von Venom: Let There Be Carnage durchgeführt. Wir zählen über 30 Vorstellungen in unserem Kinoprogramm - von Aarau über Basel, Bern, Lausanne bis hin zu Zürich. In Muri bei Bern wird der Film sogar im IMAX-Format gezeigt. Zu allen Vorstellungen.

In Venom: Let There Be Carnage bekommt es der Journalist Eddie Brock (Tom Hardy) zusammen mit dem in ihm lebenden Alien-Symbionten mit dem Massenmörder Cletus Kasady (Woody Harrelson) zu tun. Als sich Eddie einmal zu nahe an diesen heranwagt, wird der Killer zum gefährlichen Bösewicht Carnage. Neben Hardy und Harrelson spielen in dem Film weiter Michelle Williams, Naomie «Moneypenny» Harris und Stephen Graham mit.

© Sony Pictures Releasing Switzerland GmbH

Christoph Schelb [crs]

Christoph arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Seit er als Kind in einen Kessel voller Videokassetten gefallen ist, schaut er sich mit viel Begeisterung alles Mögliche an, wobei es ihm die Filmfestivals in Cannes und Toronto besonders angetan haben.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
OutNow
Themen