Mit einem Goldenen Auge davongekommen: Die Gewinner am 17. Zurich Film Festival

Jubel in Italien, der Schweiz und Russland: Bei der grossen Preisverleihung am ZFF 2021 gingen die Goldenen Augen in den drei Wettbewerbsektionen an Filme aus den genannten Ländern.

«La Mif» © Joseph Areddy

Neben den Galapremieren, die am ZFF jeweils den grössten Radau machen (ja, wir schauen dich an, James), kämpfen jeweils auch jede Menge Filme um die Hauptpreise am Festival. Es existieren drei unterschiedliche Wettbewerbe, in denen es Goldene Augen zu gewinnen gibt. Einen Spielfilm-Wettbewerb mit internationalen Werken, einen Fokus-Wettbewerb mit Filmen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie einen Dokumentarfilm-Wettbewerb. In allen Kategorien sollen dabei vielversprechende Filmemacherinnen und Filmemachern ins Scheinwerferlicht gerückt werden, die mit ihren ersten, zweiten oder dritten Regiearbeiten antreten.

Im Spielfilm-Wettbewerb gewann das Mafia-Drama A Chiara von Jonas Carpignano. Die Jury um Präsident Daniel Brühl bezeichnete in ihrer Begründung den Film als «ein cineastisches Meisterwerk». Wir lobten in unserer Kritik besonders die Art und Weise, wie der Film die Spannung konstant aufrechtzuerhalten vermag. Ein Deutschschweizer Kinostart ist noch nicht bekannt.

Im Fokus-Wettbewerb gab es mit La Mif einen Heimsieg. Das Sozialdrama aus der Romandie, das die Grenzen zwischen Dokumentation und Fiktion komplett verwischt, darf sich wie A Chiara ebenfalls über ein Goldenes Auge freuen. Da freuen wir uns mit unserer 5.5-Kritik auch gleich mit. Die Doku soll am 17. März 2022 in die Deutschschweizer Kinos kommen.

Bei den Dokumentationen setzte sich Life of Ivanna durch, der auch uns zu überzeugen vermochte. Auch hier fehlt noch ein offizielles Schweizer Kinostartdatum.

Alle Gewinner des 17. Zurich Film Festivals in der Übersicht.

Goldenes Auge Spielfilm-Wettbewerb:
A Chiara - Jonas Carpignano
Unsere Kritik zum Film

Goldenes Auge Fokus-Wettbewerb:
La Mif - Frédéric Baillif
Unsere Kritik zum Film

Goldenes Auge Dokumentarfilm-Wettbewerb:
Life of Ivanna - Renato Borrayo Serrano
Unsere Kritik zum Film

ZFF für Kinder - Jurypreis:
Leos Carax - Le Loup et le Lion

Publikumspreis:
Youth Topia

Science Film Award:
All Light Everywhere

Emerging Swiss Talent Award (Kritikerpreis):
Azor
Unsere Kritik zum Film

Filmpreis der Zürcher Kirchen:
La Mif
Unsere Kritik zum Film

Beste internationale Filmmusik:
Andrey Mordovsky

Unsere gesamte Berichtersattung vom ZFF 2021 findet ihr in unserem Dossier.

Christoph Schelb [crs]

Christoph arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Seit er als Kind in einen Kessel voller Videokassetten gefallen ist, schaut er sich mit viel Begeisterung alles Mögliche an, wobei es ihm die Filmfestivals in Cannes und Toronto besonders angetan haben.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
ZFF.com