Heiteres Rätselraten in «El Reino - Dein Reich komme»

In der argentinischen Dramaserie geht es um einen Priester, der durch einen Mord an seinem Mitkandidaten plötzlich zum Favoriten auf das Amt des argentinischen Präsidenten aufsteigt.

© Netflix

Worum geht es?

Emilio Vázquez Pena (Diego Peretti) führt zusammen mit seiner Frau Elena (Mercedes Morán) die Kirche des Lichts. Emilio kandidiert zudem als Vizepräsident von Argentinien. Als bei einer Veranstaltung der eigentliche Präsidentschaftskandidat ermordet wird, ist sich Emilio zunächst unsicher, ob er weiter kandidieren soll. Doch dunkle politische Mächte ermutigen ihn mit Nachdruck dazu, weiterzumachen. Und plötzlich entwickelt sich Emilio zum Favoriten für das Amt des Staatspräsidenten.

Obwohl sich der Mörder gleich nach der Tat stellt und die Tat zugibt, gräbt Kommissarin Roberta Candia (Nancy Dupláa) immer tiefer in die Abgründe der Politik und der Kirche.

Wir finden:

Die Serie The Kingdom El Reino ist eine Politthriller-Serie mit starken Einflüssen des Kirchenthemas. Die Regisseure der Serie haben sich definitiv ausgetobt. Immer wieder testen sie jeweils in einer einzelnen Episode andere Inszenierungsmethoden. Sei es mittels Splitscreen, für die Serie untypischer lauter Musik oder Szenen in Zeitlupen.

Möglicherweise wäre das abwechslungsreich, wenn nicht die geschichtlichen Elemente schon verwirrend genug wären. Denn die Serie wechselt ziemlich wild - teilweise innert weniger Minuten mehrmals - zwischen verschiedenen Zeitebenen hin und her. Um zu realisieren auf welcher Zeitebene sich die Szenen gerade abspielen, müsste man dies aufgrund der Charaktere und deren Dialoge erraten, da keine Textzeilen oder ähnliche Hilfsmittel hinzugezogen werden. Da allerdings doch einige Charaktere in der Serie ihren Platz haben und diese teilweise sehr schwach in die Serie eingeführt werden, ist man in der Serie vor allem mit heiterem Rätselraten beschäftigt.

Das ist schade, denn die Schauspieler erledigen ihren Job durchaus gut, nur wirklich geniessen kann man ihr Schauspiel kaum. Den Vogel schiesst dann das unfertige Ende ab. Und da eine zweite Staffel bisher nicht bestätigt worden ist, muss man wohl schon sehr Fan von argentinischen Politthriller-Serien sein, um sich an die Serie heranzutrauen.

Christoph Reiser [chr]

Christoph arbeitet seit 2020 als Freelancer für OutNow. Er weiss, dass man Animationsfilme nicht hassen darf, dafür liebt er Sergio-Leone-Western. Der Besuch eines Filmfestivals ist zuoberst auf seiner Bucket-List, naja fast. Und er mag kein Popcorn im Kino, denn er steht auf Chips.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. facebook
  4. Twitter
  5. Instagram
  6. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
Outnow