Zurück in die Vergangenheit geht's in «Hit & Run»

Schwierig zu definieren, ob die Serie mehr Drama, Krimi oder Agententhriller ist. Auf jeden Fall bietet «Hit & Run» eine fesselnde Story, viel Spannung und gute Schauspieler.

© Netflix

Worum geht es?

Segev (Lior Raz) arbeitet als Tourguide in Tel Aviv. Er ist glücklich mit der Tänzerin Danielle (Kaelen Ohm) verheiratet. Danielle versteht sich auch ausgezeichnet mit Ella (Neta Orbach), der Tochter von Segev aus erster Ehe. Als Danielle auf dem Weg nach New York für ein Casting ist, wird sie noch in Tel Aviv von einem Auto überfahren, der Fahrer begeht Fahrerflucht. Mehr und mehr beschleichen Segev Zweifel, ob das ganze wirklich ein Unfall war, und er begibt sich auf eine Reise zurück in die Vergangenheit von Danielle und auch von ihm selbst.

Dabei erhält er in Tel Aviv Unterstützung von seiner schwangeren Cousine Tali (Moran Rosenblatt), die als Polizistin arbeitet. Als ihn die Spuren der Vergangenheit schliesslich nach New York führen, erhält er von seinen langjährigen Freunden, der Investigativ-Reporterin Naomi Hicks (Sanaa Lathan) und Armee-Freund Ron (Gal Toren) ebenfalls Hilfe.

Wir finden:

Die Serie Hit & Run erinnert stark an die Action-Serie 24 mit Kiefer Sutherland, aber ohne übertriebene Action und vor allem ohne Hauptcharakter Segev in eine Art Superhelden zu verwandeln. Im Gegenteil, sowohl Serie als auch Hauptcharakter wirken sehr roh, ungeschliffen. Die Schauspieler vermögen allesamt zu überzeugen, allen voran Hauptdarsteller Lior Raz (zuletzt in 6 Underground). Zusammen mit Avi Issacharoff und Dawn Prestwich schrieb Lior Raz auch das Drehbuch zur Produktion.

Die Serie bietet einige Twists und entfacht dabei eine ziemliche Sogwirkung. Auch die kurzen Rückblenden, die in jeder Folge gezeigt werden, reissen nicht aus der Serie heraus. Obwohl die Rückblenden nicht speziell gekennzeichnet werden mit Untertiteln oder ähnlichem, sind sie nicht störend und fügen sich sehr organisch in die Handlung ein. In der Serie wird zu einem grossen Anteil hebräisch gesprochen, sowohl in der deutschen Synchro als auch im englischen Originalton. Bleibt zu hoffen, dass es eine zweite Staffel von diesem Serien-Highlight 2021 geben wird.

Christoph Reiser [chr]

Christoph arbeitet seit 2020 als Freelancer für OutNow. Er weiss, dass man Animationsfilme nicht hassen darf, dafür liebt er Sergio-Leone-Western. Der Besuch eines Filmfestivals ist zuoberst auf seiner Bucket-List, naja fast. Und er mag kein Popcorn im Kino, denn er steht auf Chips.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. facebook
  4. Twitter
  5. Instagram
  6. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
OutNow