Steve Martin und Martin Short suchen «Only Murders in the Building» - so sind die ersten Folgen

In einem der riesigen Wohnblöcke New Yorks ist ein Toter aufgefunden worden. Während die Polizei die Tat als Selbstmord abtut, beginnen drei Hobbydetektive zu ermitteln und nerven die Nachbarschaft.

Mord ist ihr Hobby! © Disney+

Um was gehts

Charles (Steve Martin) ist ein ehemaliger Schauspieler, dessen Erfolge länger zurückliegen. Heuer wohnt er in einem Apartment und lebt von der Vergangenheit. Ebenfalls im Haus lebt der ehemalige Broadway-Regisseur Oliver (Martin Short), der kein Geld mehr hat und für die grössten Flops der Theatergeschichte verantwortlich ist. Auch die junge Mabel (Selena Gomez) lebt in diesem gigantischen Gebäude, in dem sich die Bewohner nur selten treffen und sehr oberflächlich miteinander umgehen.

Diese drei Fremden verbindet jedoch eine Leidenschaft: Das Lösen von Kriminalfällen! Sie alle hören einen bekannten Podcast und sind sich sicher, die entsprechenden Talente für Ermittlung und Kombination in Sachen Mord und Totschlag liefern zu können. Da passiert ein Mord im Haus! Ausgerechnet in diesem grossen Gebäude, das vor skurrilen Bewohnern fast platzt, ist eine Leiche aufgetaucht. Die ermittelnde Polizei legt den Fall bald als Selbstmord ab, aber unsere drei Hobby-Detektive sind anderer Meinung. Sie beginnen mit ihrer Untersuchung und planen gleichzeitig, einen eigenen Podcast zu veröffentlichen, der Charles und Oliver zurück ins Rampenlicht bringen soll. Mabel hingegen scheint eine geheimnisvolle Person zu sein, welche die älteren Herren gerne mal an der Nase herumführt.

New York riecht komisch
New York riecht komisch © Disney+

Mit Only Murders in the Building feiern die Altstars Martin Short und Steve Martin ein kleines Comeback. Die beiden Komiker, die erst kürzlich eine sehr unterhaltsame Stand-up-Comedyshow auf Netflix veröffentlicht haben (reinschauen, bitte!), kommen mit einer Serie zu uns, an deren Entstehung sie mitgearbeitet haben. So überrascht es denn auch nicht, dass die beiden Freunde auch in Only Murders in the Building sympathische, aber etwas verpeilte Charaktere darstellen. Witz ist vorhanden und der Mordfall wird in zehn Episoden von jeweils knapp 40 Minuten Dauer wohl bis zum Ende der Staffel gelöst. Vorab durften wir bereits die ersten drei Folgen schauen und dürfen Only Murders in the Building ein absolut gelungenes Zeugnis ausstellen.

Auf Ermittlungstour
Auf Ermittlungstour © Disney+

Fazit der ersten drei Episoden

Mit dem Einbezug von Gaststars wie dem Sänger Sting oder Nathan Lane kratzt Only Murders in the Building natürlich nur an der Oberfläche seiner Möglichkeiten. In diesem riesigen Gebäude hat es noch viele Bewohner, die auftauchen und sich verdächtig machen können. In den ersten drei Episoden werden die Figuren eingeführt, sympathisch dargestellt und wir erleben, wie die Chemie zwischen Steve Martin und Martin Short wunderbar funktioniert. Selena Gomez hat grosse Mühe, mit ihren Kollegen mitzuhalten.

Auch inhaltlich gehen wir in kleinen, aber interessanten Schritten voran, wobei der Mordfall die verschiedenen Figuren immer wieder vereint. Wenn dieser Groove weitergezogen werden kann, dann dürfen wir beim Finale der ersten Staffel von Only Murders in the Building von einem gelungenen und unterhaltsamen Serien-Event sprechen. Wir sind jedenfalls gespannt auf die nächsten Folgen!

Only Murders in the Building wird exklusiv ab 31. August 2021 auf Disney+ (unter «Star») gezeigt.

Dani Maurer [muri]

Muri ist als Methusalem seit 2002 bei OutNow. Er mag (fast) alles von Disney, Animation im Allgemeinen und Monsterfilme. Dazu liebt er Abenteuer aus fremden Welten, Sternenkriege und sogar intelligentes Kino. Nur bei Rom-Coms fängt er zu ächzen an. Wobei, im IMAX guckt er auch die!

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. facebook
  5. Instagram
  6. Website
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
Disney+
Themen