Coole Action im finalen Trailer zu «Snake Eyes: G.I. Joe Origins»

Die Figur aus dem «G.I. Joe»-Universum, von der man selten das Gesicht sieht, tritt im Prequel in der Form von Henry Golding auf. Dort wird enthüllt, wie die Figur zum schweigsamen Helden wurde.

Ein hartnäckiger Einzelgänger wird in einen alten japanischen Clan namens Arashikage aufgenommen, der ihn zum Ninja-Krieger ausbildet. Doch als Geheimnisse aus seiner Vergangenheit aufgedeckt werden, steckt plötzlich viel auf dem Spiel.

Snake Eyes: G.I. Joe Origins wurde vom deutschen Regisseur Robert Schwentke inszeniert, der zurvor unter anderem auch RED, R.I.P.D. und den Jodie-Foster-Thriller Flightplan gedreht hatte. Neben Crazy Rich Asians-Star Henry Golding tritt mit Iko Uwais auch ein echter Kampfsportspezialist in dem Film auf. Uwais spielte in den beiden Actionmeisterwerken The Raid und The Raid 2 die Hauptrollen.

Snake Eyes: G.I. Joe Origins soll am 19. August 2021 in den Deutschschweizer Kinos anlaufen.

Christoph Schelb [crs]

Christoph arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Seit er als Kind in einen Kessel voller Videokassetten gefallen ist, schaut er sich mit viel Begeisterung alles Mögliche an, wobei es ihm die Filmfestivals in Cannes und Toronto besonders angetan haben.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
Paramount
Themen