Cannes 2021 - Die Gewinner

28 Jahre nach Jane Campion für «The Piano» gewinnt mit Julia Ducournau erst die zweite Frau eine Goldene Palme. Der Grand Prix und der Jurypreis wurden gleich zweimal ex aequo verteilt.

© FDC

Die Jury, die dieses Jahr vom US-Regisseur Spike Lee präsidiert wurde, hat bei der Abschlusszeremonie der 74. Ausgabe des Festivals von Cannes folgende Preise verteilt. Eine launische Preisverleihung, bei der wegen sprachlichen Hürden der Präsident der Jury die Hauptgewinnerin fast zu früh verraten hätte, nahm leicht chaotische Züge an. Zur Freude des edel maskierten Publikums im Saal des Palais du Festival, das im Anschluss die Weltpremiere des dritten Teil der OSS 117-Reihe mit Jean Dujardin sehen durfte.

Goldene Palme:
Titane - Julia Ducournau
Unsere Kritik zum Film

Grosser Preis der Jury: (ex equo)
A Hero - Asghar Farhadi
Unsere Kritik zum Film

Compartment Number 6 - Juho Kuosmanen
Unsere Kritik zum Film

Beste Regie:
Leos Carax - Annette
Unsere Kritik zum Film

Beste Schauspielerin:
Renate Reinsve - The Worst Person in the World
Unsere Kritik zum Film

Bester Schauspieler:
Caleb Landry Jones - Nitram
Unsere Kritik zum Film

Bestes Drehbuch:
Leos Carax - Annette
Unsere Kritik zum Film

Jurypreis: (ex equo)
Ahed's Knee - Nadav Lapid
Unsere Kritik zum Film

Memoria - Apichatpong Weerasethakul
Unsere Kritik zum Film

OutNow.CH war während des gesamten Festivals an der Croisette vor Ort und hat alle Wettbewerbsbeiträge sowie zahlreiche weitere Filme gesehen. Alles dazu findet ihr in unserem Cannes-Special.

Roland Meier [rm]

Roland sammelt 3D-Blu-rays, weil da die Publikationen überschaubar stagnieren, und kämpft im Gegenzug des Öfteren mit der Grenze der Speicherkapazität für Aufnahmen bei Swisscom blue TV. 1200 Stunden Film und Fernsehen ständig griffbereit sind ihm einfach nicht genug.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
OutNow