«Loki» - so ist die fünfte Folge

Wie geht's weiter mit Loki und seinen Varianten? Abgeschoben in eine verlassene Dimension, dürfte sich der Gott des Schabernacks bald zurückmelden. Denn mit der TVA hat er noch eine Rechnung offen.

Besser mit dem Messer! © Disney+

Episode 5:

Inhalt

Loki (Tom Hiddleston) ist am Ende der Zeit gelandet - auf einem Planeten, der von einem Rauchmonster langsam aufgefressen wird und dessen Bewohner sich als weitere Varianten von Loki entpuppen. Diese, unter anderem «Classic Loki» (Richard E. Grant) und ein Alligator-Loki, sind auf der steten Flucht vor Alioth, dem Monster, und leben mehrheitlich im Untergrund. Unser Loki hingegen will sich seinem Schicksal nicht einfach so stellen und tüftelt weiterhin an einer Möglichkeit, hinter das Geheimnis der TVA zu kommen. Als dann auch noch unverhoffte (aber nicht ganz unerwartete) Hilfe auftaucht, soll der Plan in die Realität umgesetzt werden: Die TVA muss fallen!

Auf der Suche nach dem Jet-Ski
Auf der Suche nach dem Jet-Ski © Marvel Studios

In der (bislang) vorletzten Episode von Loki kriegen wir die Varianten des Titelhelden etwas genauer zu Gesicht. Kid Loki, Classic Loki und weitere Figuren machen in dieser Folge grossen Spass, da sie in ihren Zeitlinien andere Erlebnisse mit uns bekannten Figuren («I killed Thor!») hatten und diese auch genüsslich mitteilen. Deshalb widmet sich Folge fünf in ihrem ersten Teil diesen Figuren und dem Aufeinandertreffen mit unserem Loki.

Erst gegen Ende, nach dem Auftauchen der Unterstützung, geht es in die Richtung, in der die Serie wohl auch abgeschlossen wird. Wer steckt hinter der TVA? Wer hat die Macht und wie kann man das vernichten? So macht sich unser Grüppchen auf, gegen das Wolkenbiest anzutreten, wobei auch Hiddlestons Figur noch ein paar neue Fähigkeiten an sich entdeckt.

Das ergibt eine nette Folge, die mit vielen kleinen Andeutungen arbeitet und Querverweise bietet. Schlussendlich ist es aber doch eine dieser Episoden, die hauptsächlich auf das Finale zuarbeitet und die es mit der letzten Einstellung (mal wieder) spannend und fast unerträglich macht, wieder eine Woche auf das grosse Endspiel warten zu müssen.

Trau keinem Loki - egal wie er/sie aussieht!
Trau keinem Loki - egal wie er/sie aussieht! © Marvel Studios

Fazit von Episode fünf:

Die Episode hat ihre guten und interessanten Seiten und lässt unserem Loki in den stillen Momenten noch etwas mehr Tiefe erarbeiten. Das Rauchmonster sieht klasse aus, Richard E. Grant bekommt seinen Glanzmoment, und wir dürfen gespannt sein, wie das Ganze nun aufgelöst werden soll. Nur vom Präsidenten-Loki hätte man mehr erwarten dürfen - der war etwas gar mager...

Loki wird exklusiv ab 9. Juni 2021 auf Disney+ gezeigt. Jeden Mittwoch (ab 9:00 Uhr) wird dann eine neue Episode aufgeschaltet.

Dani Maurer [muri]

Muri ist als Methusalem seit 2002 bei OutNow. Er mag (fast) alles von Disney, Animation im Allgemeinen und Monsterfilme. Dazu liebt er Abenteuer aus fremden Welten, Sternenkriege und sogar intelligentes Kino. Nur bei Rom-Coms fängt er zu ächzen an. Wobei, im IMAX guckt er auch die!

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. facebook
  5. Instagram
  6. Website
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
Disney+
Themen

Kommentare Total: 1

goe

Da stimme ich zu. Die Folge war in jeglicher Hinsicht interessant. Die Lokis hatten alle ihren eigenen Charme.
"Kid Loki" fand ich toll verkörpert. Irgendwie witzig, aber ohne den kompletten Ernst der Lage aus den Augen zu verlieren.
Lustig ist nur, dass er in den finalen Wolken-Biest-Szenen nicht mehr zu sehen ist. Oder war ich zu blind?
Was ist mit dem kleinen Passiert?

Auch interessant ist, dass es dieses Mal keine "post-credit-scene" gegeben hat. Zum einen freut es mich natürlich, dass die Spannung nun ins unermessliche steigt, zum anderen habe ich bereits vorurteilende MCU-Erwartungen, welche eine Szene nach dem Abspann fordern.
Eines steht fest: Das Staffelfinale wird episch!

Kommentar schreiben