«Loki» - so ist die dritte Folge

Schon ist Halbzeit in der ersten Staffel von «Loki». Der Gott des Schabernacks hat Witterung aufgenommen und will den zeitreisenden Baddie stellen, doch der entpuppt sich als ernstzunehmender Gegner.

Wo ist bloss Thor, wenn man ihn braucht... © Disney+

Episode 3:

Inhalt

Loki (Tom Hiddleston) ist dem geheimnisvollen Flüchtling, Lady Loki - oder Sylvie (Sophie Di Martino) - durch das Portal gefolgt. Das endet mit einer Jagd duch die Gänge der TVA auf dem Planeten «Lamentis 1». Dieser wird vom nahen und explodierenden Mond bedroht und droht unterzugehen, weshalb man reiche Bewohner in eine grosse Arche (Rakete) packen will. Gestrandet auf dem verlorenen Planeten und mit einem zerstörten Zeitreisegerät in der Hand, müssen sich Loki und Sylvie und zusammenraufen und einen Ausweg aus dieser Apokalypse finden. Dabei zeigen sich beide Charaktere nicht nur von ihrer verschlagensten Seite, sondern müssen auch akzeptieren, dass eine Flucht nur mit Teamwork gelingen dürfte. Doch die Zeit drängt, der Planet ist am Ende...

Rundgang durch alte Zeiten
Rundgang durch alte Zeiten © Marvel Studios

In Folge drei von Loki bekommen wir ein paar (wenige) Antworten auf unsere Fragen, die sich nach der letzten Folge gestellt haben. «Unser» Loki trifft auf eine Variante, bekämpft sie und sieht sich gezwungen, danach mit ihr zusammenzuarbeiten. Das ergibt ein recht witziges Gespann, da sich beide Figuren keinen Meter weit vertrauen und wir so Zeugen von diversen kleinen Spielchen werden. Loki und Sylvie zeigen dabei ihr Talent für Täuschung und in den Actionsequenzen (die letzte davon ohne sichtbare Schnitte gefilmt) ihre Schlagkraft.

Witzig auch, dass wir hier zwei neue Seiten von Loki entdecken, die bislang verborgen geblieben sind. Erstens trinkt der Kerl deftig (wie es sich für einen Asgardianer gehört) und schmettert besoffen lautstark seine Lieder. Und zweitens möchte er stets in Fahrtrichtung sitzen...

Episode drei macht nicht wirklich vorwärts mit dem grossen Storybogen rund um die TVA, sondern konzentriert sich auf die zwei Hauptcharaktere von Loki und Sylvie. Man spürt gewisse Annäherungen und Veränderungen ihrer Figuren, ohne dass zuviel davon enthüllt wird. Somit bleibt vor allem Lady Loki weiterhin geheimnisvoll und undurchsichtig. Da dürfte Loki noch einiges rauszuholen wissen.

«Du hast die Sonnencreme!» - «Nein, Du!»
«Du hast die Sonnencreme!» - «Nein, Du!» © Marvel Studios

Fazit von Episode drei:

Ein untergehender Planet, freche Dialoge und kein Owen Wilson. Das muss reichen, um die Fangemeinschaft für diese Woche zufriedenzustellen. So richtig geht's aber nicht vorwärts, und wenn wir bedenken, dass Loki nur aus sechs Episoden in der ersten Staffel besteht, dann hoffen wir, dass Episode vier wieder mit flotten Schritten zurück in die grosse Geschichte rund um die Timelords und die TVA marschiert.

Loki wird exklusiv ab 9. Juni 2021 auf Disney+ gezeigt. Jeden Mittwoch (ab 9:00 Uhr) wird dann eine neue Episode aufgeschaltet.

Dani Maurer [muri]

Muri ist als Methusalem seit 2002 bei OutNow. Er mag (fast) alles von Disney, Animation im Allgemeinen und Monsterfilme. Dazu liebt er Abenteuer aus fremden Welten, Sternenkriege und sogar intelligentes Kino. Nur bei Rom-Coms fängt er zu ächzen an. Wobei, im IMAX guckt er auch die!

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. facebook
  5. Instagram
  6. Website
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
Disney+
Themen