Eine Rückkehr mit vielen tollen Filmen: Das NIFFF stellt das Programm der 20. Ausgabe vor

Nachdem das Neuchâtel International Fantastic Film Festival 2020 nur online durchgeführt werden konnte, versammeln sich im Juli 2021 wieder die Fans von Horror und Fantasy in Neuenburg.

«Tides» © Vega Distribution

Wie so viele Filmfestivals konnte auch NIFFF im letzten Jahr wegen der Pandemie nicht physisch durchgeführt werden. Es gab zwar eine Filmauswahl online zu sehen, doch das NIFFF funktioniert halt immer noch am besten, wenn man mit Hunderten von Gleichgesinnten in den Kinos von Neuchâtel Platz nehmen und mit diesen zusammen beim kultigen «Film de Minuit»-Spot diabolisch herauslachen kann. Das wird in diesem Jahr zum Glück wieder möglich sein.

Die 20. Ausgabe des Neuchâtel International Fantastic Film Festival kommt zwar im Hybridformat daher, doch letzten Endes sind es «nur» 17 Langfilme und 4 Kurzfilmprogramme, die man von Zuhause aus schauen kann. Der grosse Teil, darunter 50 Langfilme, wird man hingegen nur in den Kinos in Neuchâtel sehen können. Weil die Sitzplatzbelegung in den Kinos immer noch eingeschränkt ist (maximal 100 besetzte Plätze pro Saal, 264 am Open Air) musste das Festival die Anzahl der selektionierten Titel leicht reduzieren. Doch dies wurde hauptsächlich gemacht, um von allen Filmen mehrere Screenings zu ermöglichen. Damit möchten die Organisatoren sicherstellen, dass das Publikum trotz begrenzter Kapazitäten Zugang zu allen Filmen hat. Es soll niemand wegen den Einschränkungen einen Film verpassen.

«In the Earth»
«In the Earth» © Neon

Im Wettbewerb des Festivals kämpfen in diesem Jahr 14 Filme um den Hauptpreis, darunter In the Earth von Ben Wheatley (Free Fire), der am Sundance hochgelobte Zensur-Grusler Censor, der Endzeit-Thriller Tides von Tim Fehlbaum (Hell) sowie der Zeitreise-Thriller Flashback mit Maze Runner-Star Dylan O'Brien.

Weitere Highlights im Programm sind der Dokfilm A Glitch in the Matrix von Rodney Ascher (Room 237), in dem Leute zu Wort kommen, die vermuten, dass sie in einer Matrix ähnlichen Simulationswelt leben, die US-Horrorkomödie Werewolves Within und das Action-Sequel Shock Wave 2. Im Openair-Kino werden weiter unter anderem der sensationelle It Follows, der Schwarzenegger-Klassiker Predator und Hitchcocks The Birds zu sehen sein. Das ganze Programm findet ihr auf nifff.ch.

OutNow wird auch in diesem Jahr von den Filmen am NIFFF berichten. Das Festival findet vom 2. bis zum 10. Juli statt. Tickets können ab sofort über die Webseite des Festivals bezogen werden.

Trailer zu «A Glitch in the Matrix»

Trailer zu «Tides»

Trailer zu «Flashback»

Trailer zu «Shock Wave 2»

Christoph Schelb [crs]

Christoph arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Seit er als Kind in einen Kessel voller Videokassetten gefallen ist, schaut er sich mit viel Begeisterung alles Mögliche an, wobei es ihm die Filmfestivals in Cannes und Toronto besonders angetan haben.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
OutNow