«Loki» - so sind die ersten zwei Folgen

Nach «Wandavision» und «Falcon und Winter Soldier» kommt die nächste Marvel-Serie zu Disney+: Der Gott des Schabernacks, der Stiefbruder von Thor und heimlicher Star des Universums: Loki!

Lasst die Korken knallen! © Disney+

Episoden 1+2:

Inhalt

Der hinterlistige Gott Loki (Tom Hiddleston) ist seit Avengers: Endgame mit dem Tesseract verschwunden. Doch wohin ist er abgerauscht? Was hat er vor und kann er den leuchtenden Zauberwürfel wirklich benutzen?

Loki wacht nach seiner Flucht in der Ghobi-Wüste in der Mongolei auf. Natürlich spielt er sich sofort als Gottfigur auf, wird aber von behelmten Gestalten geschnappt und abgeführt. Diese Agenten bringen ihn zur TVA, der «Time Variance Authority». Dort, wo die verschiedenen Zeitlinien unter Kontrolle gehalten werden sollen und Korrekturen derselbigen an der Tagesordnung stehen, soll Loki für seine Untaten büssen. Er trifft auf den Zeitmitarbeiter Mobius M. Mobius (Owen Wilson), der anscheinend ein paar Gefallen einlöst, damit er sich des Neulings annehmen kann und diesen in die Agentur aufnehmen möchte. Doch einerseits lässt sich der Gott des Schabernacks nicht so einfach in Hemd und Hose stecken und andererseits merkt Loki bald, wie mächtig diese Zeitagentur wirklich ist.

Ausserdem verschwinden regelmässig «Minute-Men», die Aufräumer der Agentur, die jeweils durch die Zeit reisen und Fehler korrigieren, aufputzen und bereinigen. Hinter diesen Attacken steht der grosse Unbekannte, der perfide vorgeht und für dessen Gefangennahme unbedingt ein cleveres Kerlchen wie Loki gebraucht wird. Mobius holt sich den Gott in sein Team und die Ermittlungen beginnen, wobei schon bald klar ist, dass man in hier keinem so richtig über den Weg trauen darf...

Der iMac war auch schon bunter.
Der iMac war auch schon bunter. © Marvel Studios

Das Marvel-Universum expandiert ja schon seit längerer Zeit in alle möglichen Richtungen. Da man mit dem Streamingkanal von Disney+ eine perfekte Plattform hat, um die Geschichten zu erzählen, die vielleicht etwas tiefer gehen oder für die sonst kein Platz gefunden wurde, überrascht es nicht, dass diverse Marvel-Serien nun auf Sendung gehen. Mit Wandavision wurde gestartet, The Falcon and the Winter Soldier brachte neuen Schwung in die Reihe um Captain America: The First Avenger, und nun lässt man den Halbbruder von Donnergott Thor auf die Fans los. Loki, einer der grossen Fanlieblinge des MCU, kriegt eine eigene Serie spendiert, die in (leider nur) sechs Episoden à je etwa 45 Minuten dem Gott des Schabernacks auf den Leib geschneidert ist.

Wir durften bereits die ersten beiden Episoden von Loki schauen und können berichten, dass man bereits nach wenigen Minuten des Piloten mittendrin in der spannenden, aufregenden und auch recht witzigen Story ist. Es gibt kein langes Drumherum, sondern der Fokus ist auf den herrlich aufgelegten Tom Hiddleston gerichtet, und ab geht die Post. Unterstützt wird er dabei vor allem von Owen Wilson, der sich mit Hiddleston schnittige Dialoge liefert. Nach zwei Folgen sind wir noch nicht ganz sicher, wie wir den schnauztragenden Bürokraten einstufen sollen. Das könnte noch richtig spannend werden.

Die Story um den Bösewicht, der die Agenten des Zeitbüros tötet und deren Rückholapparate klaut, macht Lust auf mehr. Zumal durch die Zeitreisen natürlich ein zusätzlicher Faktor ins Spiel kommt, der immer interessant, aber auch nicht unkompliziert ist. Vor allem am Anfang fühlen wir mit Loki mit, wenn ihm ein Animationsfilm erklären soll, wie das genau mit den Zeitlinien abläuft und unser Gott doch eigentlich nicht wirklich was davon behalten kann.

Heeere's Loki!
Heeere's Loki! © Marvel Studios

Fazit der ersten beiden Episoden:
Die erste Folge ist klar dem Einstieg in die Geschichte und dem Kennenlernen der neuen Figuren gewidmet. Das passiert aber auf eine schräge und witzige Art, dass die 45 Minuten im Nu vorbeigehen. Episode zwei dreht dann an der Temposchraube und zeigt den Bösewicht, der zwar bald ein Gesicht bekommt, aber deshalb noch lange nicht an Faszination verliert. Da steckt mehr dahinter, als es auf den ersten Blick aussieht. Loki dürfte noch für viel Spannung und vergnügliche Stunden sorgen. Wir freuen uns auf die nächsten Folgen. Das wird richtig gut!

Loki wird exklusiv ab 9. Juni 2021 auf Disney+ gezeigt. Jeden Mittwoch (ab 9.00 Uhr) wird dann eine neue Episode aufgeschaltet.

Dani Maurer [muri]

Muri ist als Methusalem seit 2002 bei OutNow. Er mag (fast) alles von Disney, Animation im Allgemeinen und Monsterfilme. Dazu liebt er Abenteuer aus fremden Welten, Sternenkriege und sogar intelligentes Kino. Nur bei Rom-Coms fängt er zu ächzen an. Wobei, im IMAX guckt er auch die!

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. facebook
  5. Instagram
  6. Website
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
Disney+
Themen