«Star Wars: The Bad Batch» - so ist die erste Episode

Sie sind eine Elitetruppe von Klonkriegern, die ein paar Ecken und Kanten haben und zudem nicht immer ganz richtig funktionieren. Genau deshalb ist die «Bad Batch» dann zu rufen, wenns brenzlig wird.

Wir retten euch! © Disney+

Inhalt

Sie sind die «Clone Force 99», werden aber im Allgemeinen «The Bad Batch» genannt: fünf Klonkrieger, die nicht ganz in den Rahmen des Normalen passen, ein paar Defekte haben und deshalb als kleiner Kampftrupp unterwegs sind. Angeführt von Hunter, sind die Mitglieder Crosshair, Tech, Wrecker und Echo mit allen Wassern gewaschen, haben spezielle Fähigkeiten und werden dann eingesetzt, wenn normale Klontruppen nicht mehr weiterkommen.

Nun aber hat sich eine neue Macht im Universum erhoben. Angeführt von einem verunstalteten Kerl mit Kapuze, werden die verschiedenen Kampftruppen dafür eingesetzt, dessen Befehle in der Galaxie umzusetzen. Da haben unsere speziellen Klone aber ein bisschen Mühe damit und werden erstmal von Admiral Tarkin auf Herz und Nieren geprüft. Bald schon ist klar, dass einer der Truppe nicht ganz so tickt wie der Rest und somit zur Gefahr für die Gruppierung wird. Und ausserdem ist da dieses kleine Mädchen, mit dem unsere Truppe schon bald eine spezielle Verbindung eingeht...

Böser, alter Mann!
Böser, alter Mann! © Disney+

Jedis sind die Bösen, oder?

Seit dem gelungenen Abschluss von Star Wars: The Clone Wars - Season 7 wissen wir, dass irgendwo im Universum eine spezielle Truppe Klonkrieger ihre Abenteuer erlebt und dabei nicht immer ganz regelkonform vorgeht. Mit Star Wars: The Bad Batch kriegen diese Kerle nun ihre eigene Serie, bei welcher die erste Folge eine satte Laufzeit von 70 Minuten hat. Genug Zeit also, um die Männer vorzustellen, dem Fans genügend Action zu bieten und eine Geschichte in Gang zu bringen, die Interessantes und Spannendes für die kommenden Folgen verspricht.

Die erste Episode beginnt mit einem Zusammenprall in winterlicher Umgebung. Erstmal dürfen die titelgebenden Klone ihre Stärken ausleben und machen dabei noch die Bekanntschaft eines kleinen Jungen, den wir doch eigentlich von einer anderen Animationsserie kennen könnten (wer sich fragt, wer der Kleine denn ist, soll mal bei seinen/ihren Star-Wars-Kumpels anklopfen...) Weiter geht's mit der Vorstellung der Charaktere, wo wir bald merken, dass einer der Batch nicht so tickt, wie er sollte. Den Grund dafür werden wir noch im Lauf dieser Episode erfahren...

Die Helden ihres Vertrauens
Die Helden ihres Vertrauens © Disney+

Natürlich ist es toll, dass wir mit Star Wars: The Bad Batch eine neue Serie aus dem Star-Wars-Universum vorliegen haben. Dabei wird nicht mit Anspielungen und Querverweisen gespart, was die Sache für Fans noch interessanter macht. Ebenso ist klar, dass die Macher in der ersten Folge eine grössere Story erst andeuten und sich erstmal auf die Charakterisierung der Figuren konzentrieren. Das, angereichert mit einigen Sprüchen und gut animierter Action, macht Spass und lässt die Zeit wie im Flug vergehen.

Wir sind gespannt, wie es mit Star Wars: The Bad Batch nun weitergeht. Die folgenden Episoden werden jeweils rund um eine halbe Stunde dauern und nebst in sich abgeschlossenen Geschichten hoffentlich auch den Storybogen aufnehmen, der in der ersten Folge angedeutet wird. Wir freuen uns jedenfalls, mehr von diesen Klonen zu erfahren!

Disney+ zeigt ab nächster Woche jeweils am Freitag immer eine neue Folge von Star Wars: The Bad Batch. Diese sind dann aber "nur" noch knapp 30 Minuten lang.

Dani Maurer [muri]

Muri ist als Methusalem seit 2002 bei OutNow. Er mag (fast) alles von Disney, Animation im Allgemeinen und Monsterfilme. Dazu liebt er Abenteuer aus fremden Welten, Sternenkriege und sogar intelligentes Kino. Nur bei Rom-Coms fängt er zu ächzen an. Wobei, im IMAX guckt er auch die!

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. facebook
  5. Instagram
  6. Website
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
Disney+
Themen