Zwei Marvel-Bösewichte für Indiana Jones

Der Däne Mads Mikkelsen und der Deutsche Thomas Kretschmann werden beide in dem fünften Indy-Abenteuer zu sehen sein. Was für Figuren sie genau spielen, ist noch nicht bekannt.

© Paramount

In Kürze beginnen unter der Leitung von James Mangold (Logan, Le Mans '66) die Dreharbeiten zu Indiana Jones 5. Damit tritt Mangold die Nachfolge von Steven Spielberg an, welcher die bisherigen Filme der Reihe inszeniert hat. Harrison Ford wird auch im fünften Teil Indy spielen und dabei unter anderem auf Phoebe Waller-Bridge treffen (wir berichteten). Nun ist der Cast noch ein bisschen grösser geworden.

So sind Mads Mikkelsen und Thomas Kretschmann dem Cast hinzugestossen. Mikkelsen gehört zu den erfolgreichsten Schauspielern Dänemarks, der auch in Hollywood viele Erfolge vorweisen kann. So konnte man den 55-jährigen schon unter anderem in der James-Bond-Reihe (in Casino Royale als Bösewicht Le Chiffre), im Marvel Cinematic Universe (ebenfalls in einer Fieslingsrolle in Doctor Strange), in der Sternensaga «Star Wars» (in Rogue One als Todessternbauer Galen Erso) sowie als Hannibal Lecter in der TV-Serie Hannibal sehen.

Mads Mikkelsen in «Doctor Strange»
Mads Mikkelsen in «Doctor Strange» © Marvel Studios. All Rights Reserved.

Kretschmann kann ebenfalls auf viele Erfolge in Hollywood zurückblicken, darunter auch einen Auftritt im Marvel-Universum - er spielte in Avengers: Age of Ultron den Bösewicht Baron Wolfgang von Strucker. Weitere bekannte Filme mit dem Deutschen sind Der Untergang, das King-Kong-Remake von Peter Jackson sowie der Gaga-Actioner Wanted.

Thomas Kretschmann in «Avengers: Age of Ultron»
Thomas Kretschmann in «Avengers: Age of Ultron» © Marvel Studios. All Rights Reserved.

Auch wenn Mikkelsen und Kretschmann oftmals Bösewichte spielen, ist noch nicht klar, ob sie auch im neuen Indiana Jones auf der Antagonistenseite agieren werden. Das wird wohl auch lange so bleiben. Alles rund um das Projekt wird vom Studio als «Top Secret» eingestuft.

Indiana Jones 5 soll am 28. Juli 2022 in die Schweizer Kinos kommen.

Christoph Schelb [crs]

Christoph arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Seit er als Kind in einen Kessel voller Videokassetten gefallen ist, schaut er sich mit viel Begeisterung alles Mögliche an, wobei es ihm die Filmfestivals in Cannes und Toronto besonders angetan haben.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
Empire Online
Themen