Bestätigt: Oscar-Gewinner «Drunk - Another Round» mit Mads Mikkelsen kommt am 6. Mai in die Kinos

So, fertig mit den Verschiebungen. Die mehrfach preisgekrönte Tragikomödie von Thomas Vinterberg («Jagten») wird in etwas weniger als zwei Wochen in den Schweizer Kinos anlaufen.

Mads Mikkelsen als Lehrer in «Drunk - Another Round» © Pathé Films AG

Der Däne Thomas Vinterberg hat in seiner Karriere schon so tolle Filme wie Festen und Jagten gedreht, sodass man annehmen konnte, dass der Regisseur sicher schon einen Oscar zuhause stehen hat. Bis vor der Verleihung der 93. Academy Awards war dem jedoch nicht so. Nun hat es aber mit Drunk - Another Round in der Kategorie «Internationaler Film» geklappt - und schon bald kann man sich in der Schweiz selbst vom Film überzeugen.

Wie uns der Verleiher Pathé Films bestätigt hat, wird Drunk - Another Round ab dem 6. Mai 2021 offiziell in den Schweizer Kinos zu sehen sein. In Deutschland musste der Start kürzlich wegen der immer noch geschlossenen Kinos auf den 4. Juni verschoben werden. Oft passiert es, dass Schweizer Verleiher dann mitziehen müssen. Dies ist jedoch beim neuen Vinterberg nicht der Fall, und da die Kinos hierzulande offen sind, werden wir den Film mit Mads Mikkelsen in der Hauptrolle in Kürze auf der Leinwand sehen können. Ab dem kommendem Donnerstag gibt es schweizweit sogar schon die ersten Vorpremieren, darunter auch im beliebten Lunchkino. Alle Vorstellungen findet ihr im Kinoprogramm.

In der Tragikomödie geht es um vier Lehrer, welche die Theorie testen, dass der Mensch mit 0.5 Promille zu wenig auf die Welt gekommen ist. So versuchen die vier während der Arbeit ständig 0.5 Promille intus zu haben. In unserer Kritik nannten wir den Film «oftmals herrlich lustig, wobei Vinterberg nicht vergisst auf die Gefahren von Alkohol hinzuweisen, jedoch ohne dabei allzu sehr ins Predigen zu verfallen».

Der Trailer

© Pathé Films AG

Christoph Schelb [crs]

Christoph arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Seit er als Kind in einen Kessel voller Videokassetten gefallen ist, schaut er sich mit viel Begeisterung alles Mögliche an, wobei es ihm die Filmfestivals in Cannes und Toronto besonders angetan haben.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
OutNow
Themen