Hier gibt es ganz viel Action! Neuer Trailer zu «Fast & Furious 9»

Die «Fast Family» scheint im neunten Teil der Reihe ein regelrechtes Actionfeuerwerk abzubrennen. Einen grossen Vorgeschmack gibt es nun in der neuen dreiminütigen Vorschau.

Deutsche Synchronfassung

© Universal Pictures

Untertitelte Originalfassung

© Universal Pictures

Nachdem Vin Diesel und Co. bei Hobbs and Shaw ausgesetzt hatten, sind sie nun zurück im offiziellen neunten Teil des supererfolgreichen Franchises, das mit viel Autorennen begann, seit Fast 5 aber immer mehr zur Agentenreihe geworden ist. Den Fans scheint es nichts auszumachen, spielten Teil 7 und 8 doch weit mehr als eine Milliarde Dollar ein.

Solche Zahlen erhofft man sich natürlich auch von Fast & Furious 9 - besonders nach dem fast unbrauchbaren Kinojahr 2020. Ursprünglich hätte «F9» ja im Mai 2020 anlaufen sollen, was dann jedoch wegen der Pandemie nicht möglich war. Nun hat der Film von Regisseur Justin Lin sein Deutschschweizer Startdatum am 8. Juli 2021. Kinobetreiber und natürlich auch Filmfans hoffen, dass es bei diesem Datum bleiben wird. Denn es ist schon eine Weile her, seit wir solche massive Action auf einer grossen Leinwand erleben konnten.

Natürlich erzählt der Film neben den vielen Explosionen auch noch eine Geschichte. In dieser wird Dominic Toretto (Vin Diesel) von seiner Vergangenheit eingeholt, als plötzlich sein eigener Bruder Jakob (John Cena) für viel Verwüstung sorgt. Zusammen mit Freundin Letty (Michelle Rodriguez), Schwester Mia (Jordana Brewster), Hackerin Ramsay (Nathalie Emmanuel), den zankenden Tej (Ludacris) und Roman (Tyrese Gibson) sowie mit Rückkehrer Han (Sung Kang) muss Dom die Gefahr bannen.

In weiteren Rollen werden die Oscarpreisträgerinnen Charlize Theron und Helen Mirren zu sehen sein. Und mit Lucas Black kehrt sogar auch noch der Hauptdarsteller von The Fast and the Furious: Tokyo Drift zur Reihe zurück.

Viele coole Leute, viel Action und - wie der Trailer verrät - ganz viele «Holy Shit»-Momente. Dieser Film kann nicht schnell genug in die Kinos kommen.

Christoph Schelb [crs]

Christoph arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Seit er als Kind in einen Kessel voller Videokassetten gefallen ist, schaut er sich mit viel Begeisterung alles Mögliche an, wobei es ihm die Filmfestivals in Cannes und Toronto besonders angetan haben.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
Universal
Themen