«Space Jam 2»: Neues Bild und offizielle Inhaltsangabe enthüllt

«Welcome back to the Jam!» Wir haben von Warner Bros. neues Material zum heisserwarteten Sommerblockbuster erhalten, in dem Sport-Superstar LeBron James mit Bugs Bunny und Co. beim Basketball antritt.

© Warner Bros

Vor 25 Jahren ist Basketball-Legende Michael Jordan in Space Jam mit den Looney Tunes gegen die Monstars-Aliens angetreten. Der Film war ein riesiger Erfolg, spielte weltweit 260 Millionen Dollar ein, löste vielerorts einen Basketball-Boom aus und viele Songs auf dem Soundtrack laufen auch heute noch regelmässig rauf und runter. Für Hollywood-Verhältnisse ist eine Fortsetzung schon längst überfällig und in diesem Sommer wird es nun soweit sein. Da Michael Jordan die Schule schon vor Jahren an den Nagel gehängt hat, spielt jetzt mit LeBron James ein anderer Basketball-Superstar die Hauptrolle in dem Sequel.

Doch um was geht es überhaupt in dem Film? Kehren die Monstars zurück? Leider nein, denn die Bedrohung in der Fortsetzung kommt aus dem Cyberspace. Hier die offizielle Inhaltsangabe:

Im Film nimmt eine bösartige Künstliche Intelligenz LeBron James und seinen kleinen Sohn Dom in der digitalen Welt gefangen. Um zurück nach Hause zu kommen, muss LeBron aus Bugs, Lola Bunny und der gesamten Bande notorisch undisziplinierter Looney Tunes ein Basketball-Team formen, das es mit den digitalen Champions der Künstlichen Intelligenz aufnehmen kann. Auf dem Spielfeld bekommen es die Helden dabei mit einer nie zuvor gesehenen und scheinbar übermächtigen Truppe von professionellen Basketball-Stars zu tun. Das epische Match «Tunes» gegen «Goons» beginnt - und mit ihm die grösste Herausforderung in LeBrons Leben. Wird es ihm gelingen, die Beziehung zu seinem Sohn neu zu definieren und zu erkennen, wie wichtig es ist, man selbst zu sein? Verraten sei schon jetzt: Die Tunes scheren sich nicht viel um Konventionen, sondern lassen ihren einzigartigen Talenten im Spiel einfach freien Lauf - und damit überraschen sie selbst «King» James!

Space Jam: A New Legacy soll am 15. Juli 2021 in die Schweizer Kinos kommen. Dabei dürfen wir uns wohl auch auf viele Gastauftritte freuen.

Christoph Schelb [crs]

Christoph arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Seit er als Kind in einen Kessel voller Videokassetten gefallen ist, schaut er sich mit viel Begeisterung alles Mögliche an, wobei es ihm die Filmfestivals in Cannes und Toronto besonders angetan haben.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
Warner Bros.
Themen