OutNow Jury Grid at Berlinale 2021 - 4. März: Hier kommt Céline Sciamma

Nach ihrem am Cannes-Filmfestival 2019 gefeierten «Portrait de la jeune fille en feu» stellt Céline Sciamma an der Berlinale 2021 ihr Nachfolgewerk vor - und auch dieses weiss zu überzeugen.

«Petite maman» © Lilies Films

Wir haben einen neuen Spitzenreiter in unserem Berlinale-Kritikerspiegel. Petite Maman von Regisseurin Céline Sciamma hat die Führung übernommen und damit den rumänischen Beitrag Bad Luck Banging or Loony Porn auf den zweiten Platz verdrängt. Mit 5 Punkten thront der neue Sciamma nun über allen anderen Filmen, womit alle Kritikerinnen und Kritiker im Jury Grid ganz gut leben können. Der Film hat keine einzige Bewertung unter 4 («gut») erhalten.

In Petite Maman räumt das achtjährige Mädchen Nelly mit seinen Eltern das Haus der verstorbenen Grossmutter aus. Dabei trifft sie auf ein gleichaltriges Mädchen, welches im Wald gerade ein Baumhaus baut. Das Spannende dabei: Das fremde Mädchen heisst genau gleich wie Nellys Mutter. Sciamma ist nach ihrem tollen Portrait de la jeune fille en feu ein weiterer äusserst berührender Film gelungen. Die OutNow-Kritik dazu wird in Kürze online gehen.

© OutNow

Christoph Schelb [crs]

Christoph arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Seit er als Kind in einen Kessel voller Videokassetten gefallen ist, schaut er sich mit viel Begeisterung alles Mögliche an, wobei es ihm die Filmfestivals in Cannes und Toronto besonders angetan haben.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
OutNow
Thema