«Fast & Furious 9» und «Minions 2» werden erneut verschoben

Universal Pictures hat zwei der grössten Filme in seinem Line-up erneut nach hinten geschoben. Während man «F9» nur um ein paar Wochen schob, ging man bei «Minions 2» etwas extremer vor.

«Minions 2», «Fast & Furious 9» © Universal Pictures International Switzerland

Nein, wir haben hier nicht einen alten Artikel hervorgeholt. Wieder einmal müssen wir über Filmverschiebungen berichten und wieder einmal geht es um die Universal-Filme Fast & Furious 9 und Minions: The Rise of Gru.

Fast & Furious 9 hat seinen Kinostart am 27. Mai 2021 geräumt und wird nun neu am 25. Juni 2021 in die Kinos kommen. Dieses Datum gilt für die US-Kinos. Ein neues Schweizer Startdatum ist noch nicht bekannt. Man sollte bei dem Datum für den Schweizer Markt jedoch nicht von «Copy/Paste» ausgehen. Denn am 25. Juni beginnt bei der Fussball-EM - sofern diese stattfindet - die heisse Phase. Es bleibt abzuwarten, ob es Universal in Europa mit dem Fussballturnier aufnehmen und den neunten Teil der «Fast»-Saga erst nach dem Finale im Wembley, am 11. Juli, in die Kinos bringen wird.

Auch im Hause Sony Pictures wird man die ganze Sache im Auge behalten. Immerhin soll Venom 2 am 25. Juni weltweit starten. Da es für das Tom-Hardy-Sequel jedoch noch keinen offiziellen Trailer gibt, gehen wir momentan da auch von einer weiteren Startverschiebung aus.

«F9» wird also gerade einmal vier Wochen nach hinten geschoben. Bis zur Rückkehr der Minions wird man hingegen ein ganzes weiteres Jahr warten müssen. Minions 2: The Rise of Gru wird neu erst am 1. Juli 2022 (!) anlaufen. Wie auch «F9» hätte Minions 2 ursprünglich schon im Jahr 2020 anlaufen sollen. Bei letzterem Film findet der Kinostart nun satte zwei Jahre später statt. Besonders für Kinobetreiber ist dies ein weiterer harter Schlag. Denn der erste Minions-Film verkaufte in den Schweizer Kinos über 638'000 Tickets. Ticketverkäufe in dieser Grössenordnung wären nach dem harten letzten Jahr Balsam für die Kinobetreiber gewesen.

Alle Augen dürften nun mal wieder auf Disney gerichtet sein. Mit Black Widow, Free Guy und Cruella hat das Maushaus momentan noch drei Filme im Mai programmiert - die Betonung liegt dabei auf «momentan noch».

Christoph Schelb [crs]

Christoph arbeitet seit 2008 für OutNow und leitet die Redaktion seit 2011. Seit er als Kind in einen Kessel voller Videokassetten gefallen ist, schaut er sich mit viel Begeisterung alles Mögliche an, wobei es ihm die Filmfestivals in Cannes und Toronto besonders angetan haben.

  1. Artikel
  2. Profil
  3. E-Mail
  4. Twitter
  5. Letterboxd
Teilen
Auf Facebook teilen  Auf Twitter teilen 
Datum
Quelle
Twitter
Themen